PETCO Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PETCO Park
PetcoPark.jpg
Daten
Ort San Diego, Kalifornien
Koordinaten 32° 42′ 26,4″ N, 117° 9′ 25″ W32.707339-117.156952Koordinaten: 32° 42′ 26,4″ N, 117° 9′ 25″ W
Eigentümer San Diego (70 %)
San Diego Padres (30 %)
Baubeginn Sommer 2000
Eröffnung 8. April 2004
Oberfläche Rasen
Kosten 450 Mio. USD
Architekt HOK Sport
Kapazität 42.445
Spielfläche Left Field - 367 ft (112 m)
Left-Center - 402 ft (123 m)
Center Field - 396 ft (121 m)
Right-Center - 402 ft (123 m)
Right Field - 382 ft (116 m)
Verein(e)

San Diego Padres (MLB) (seit 2004)

Der PETCO Park ist ein Baseballstadion in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien. Es ist die Heimstätte der San Diego Padres, einem Major-League-Baseballteam der National League. Derzeit fasst das Stadion 42.445 Zuschauer.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Innenseite des Stadions

Das Stadion wurde südlich des Gaslamp Quarters in unmittelbarer Nähe zum San Diego Convention Center gebaut. Das Stadion sollte ursprünglich für die Saison 2002 bereitstehen. Durch rechtliche und politische Probleme verzögerte sich jedoch der Bau, so dass die Padres auch die Saisons 2003 und 2004 noch im Qualcomm Stadium, das sie sich bis anhin mit der Football-Mannschaft San Diego Chargers teilten, spielen mussten.

Am 17. April 2008 spielten die Padres und die Colorado Rockies ein Spiel mit 22 Innings. Die Rockies gewannen schließlich 2-1. Es war das längste Spiel der MLB seit beinahe 15 Jahren.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Das erste Konzert im PETCO Park war dasjenige der Rolling Stones am 11. November 2005. Im Februar 2007 wurden hier die Halbfinal- und Finalspiele des ersten World Baseball Classic ausgetragen. Am 4. November 2008 gab Madonna im Rahmen ihrer Sticky & Sweet Tour ein Konzert im PETCO Park. Damit kam sie zum ersten Mal seit 23 Jahren wieder mit einer Tournee wieder nach San Diego.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: PETCO Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien