PILOT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Programmiersprache. Für weitere Bedeutungen siehe Pilot (Begriffsklärung).

PILOT (Programmed Inquiry, Language Or Teaching) wurde 1962 bei IBM entwickelt. PILOT ist eine IEEE-Standard Programmiersprache unter der Bezeichnung IEEE Std. 1154-1991, die für den Bereich Computer Assisted Instruction benutzt wurde.

Syntax[Bearbeiten]

Eine Zeile Pilot-Programmtext enthält von links nach rechts die folgenden Elemente:

  • (optional): eine Sprungmarke
  • Die Angabe eines Befehls (nur ein Buchstabe)
  • (optional) ein Y für yes oder ein N für no.
  • (optional): Die Angabe einer Bedingung in Klammern
  • ein Doppelpunkt (":")
  • einen oder mehrere Operanden.

Eine Sprungmarke beginnt mit einem Stern gefolgt von einem Buchstaben und Zahlen.

Weblinks[Bearbeiten]