PKP (Maschinengewehr)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PKP (Maschinengewehr)
PKP
Allgemeine Information
Militärische Bezeichnung: 6P41, 6P41N (GRAU-Index)
Einsatzland: Russland
Entwickler/Hersteller: ZNIITotschmasch (russisch ЦНИИТочмаш) / KMS
Herstellerland: Russland
Produktionszeit: seit 1999
Waffenkategorie: Maschinengewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 1.145 mm
Gewicht: (ungeladen) 8,7[1] kg
Lauflänge: 658 mm
Technische Daten
Kaliber: 7,62 × 54 mm R
Mögliche Magazinfüllungen: 100 oder 200 Patronen
Munitionszufuhr: Munitionsgurt
Kadenz: 650 Schuss/min
Feuerarten: Dauerfeuer
Anzahl Züge: 4
Drall: rechts
Visier: offen / ZF
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Das PKP „Petscheneg“ (russisch Печенег) ist ein leichtes russisches Maschinengewehr (lMG) im Kaliber 7,62 × 54 mm R. Das Petscheneg ist eine Variante des Universal-Maschinengewehrs PKM. Der Name stammt von den Petschenegen, einem kriegerischen Stamm türkischen Ursprungs, der in den Steppen des heutigen Südrusslands und der Ukraine lebte.

Das Petscheneg wird von der russischen Armee, den Fallschirmjägern und den Speznas verwendet.

Design[Bearbeiten]

Das Petscheneg wurde als leichtes MG aus dem Universal-MG PKM abgeleitet. Verschluss, Funktionsweise und Gurtzuführung sind identisch. Es ist rund 1,2 kg schwerer als das PKM in der lMG-Rolle mit Zweibein. Der wesentliche konstruktive Unterschied zwischen PKM und Petscheneg ist der Verzicht auf den Schnellwechsel-Lauf. Der Lauf des PKP ist aus hochwertigerem Stahl gefertigt und schwerer als der des PKM. Nach Herstellerangaben verträgt der Lauf nun 600 Schuss Dauerfeuer. Dadurch konnte auf die Laufwechseloption und den Wechsellauf verzichtet werden. Der Lauf hat radiale Kühlrippen, die von einem bis zur Mündung verlaufenden Stahlmantel umschlossen werden. Dadurch wird eine forcierte Luftkühlung ähnlich dem Lewis-MG erreicht. Im Gegensatz zum PKM ist das Zweibein des Petschenegs fest nahe der Mündung anstatt abnehmbar am Gasrohr montiert. Die Verwendung der Dreibeinlafette des PKM ist theoretisch möglich, da die im Systemkasten integrierte Aufnahme identisch ist. Allerdings wird das PKP nur mit dem integrierten Zweibein ausgegeben.

Auffälligstes Unterscheidungsmerkmal ist der große, vom System bis zum Abgriff des Gasrohres reichende geschwungene Tragegriff. Der Griff ist breit ausgeformt und soll das Flirren der Luft bei heißgeschossenem Lauf vermindern, was die Zielgenauigkeit erhöht.

An der linken Seite des Systemkastens ist eine Montageschiene angebracht, mit der es möglich ist, verschiedene Optiken und Nachtsichtgeräte zu verwenden. Dadurch ist das Petscheneg nachtkampftauglich.

Varianten[Bearbeiten]

  • 6P41 - Petscheneg mit Zweibein
  • 6P41N - zusätzlich mit Nachtsichtgerät
  • 6P41S - auf Stepanow-Lafette
  • 6P41SN - auf Lafette + Nachtsichtgerät

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Pecheneg“ Kalashnikov infantry machine-gun. Abgerufen am 9. März 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: PKP Petscheneg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien