PKP Polskie Linie Kolejowe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PKP Polskie Linie Kolejowe
Rechtsform Spółka Akcyjna
Aktiengesellschaft (Polen)
Gründung 2001
Sitz ul. Targowa 74
03-734 Warschau
Leitung Remigiusz Paszkiewicz
Mitarbeiter 39.822
Branche Eisenbahninfrastruktur
Website www.plk-sa.pl
Stand: 2010 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2010
Sitz der PKP PLK in Warschau (2007)

Die PKP Polskie Linie Kolejowe (PKP PLK) sind ein polnisches Eisenbahninfrastrukturunternehmen mit Sitz im Warschauer Stadtteil Praga. Die PKP PLK gehört zur PKP-Gruppe und verwaltet den Großteil des polnischen Eisenbahnnetzes und Bahngeländes. Weiterhin koordiniert sie Instandhaltungs-, Modernisierungs- sowie Neubauvorhaben des Eisenbahnnetzes und übernimmt die Aufstellung von Fahrplänen.[1] Das Unternehmen entstand 2001 nach der Aufgliederung der PKP in mehrere Tochtergesellschaften, die ein jeweiliges Aufgabengebiet abdeckten und erfüllte damit auch Standards der Europäischen Union.

Ziele der PKP PLK ist unter anderem die Integration in das europäische Schienennetz und die damit einhergehende Umsetzung europäischer Technikstandards für einen internationalen, interoperablen Schienenverkehr. Weiterhin soll sie den Reisekomfort und die Sicherheit infrastrukturseitig steigern sowie die Reisezeiten minimieren.[2]

Das Unternehmen befindet sich mehrheitlich im Eigentum des polnischen Finanzministeriums (64,02 %), die restlichen 35,98 % hält die PKP.[3] Das Stammkapital der Aktiengesellschaft beträgt 13.043.747.000,00 Złoty.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. plk-inwestycje.pl: Co robimy (polnisch). Abgerufen am 3. Mai 2012.
  2. plk-inwestycje.pl: O centrum (polnisch). Abgerufen am 3. Mai 2012.
  3. bip.plk-sa.pl: Majątek PKP Polskie Linie Kolejowe S.A. (polnisch). Abgerufen am 3. Mai 2012.
  4. bip.plk-sa.pl: Dane Spółki (polnisch). Abgerufen am 3. Mai 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Railway lines in Poland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien