PSA Masters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei dem PSA Masters handelt es sich um ein Squashturnier der Herren, das bis auf eine Ausnahme 2007 und 2008 zwischen 2000 und 2011 an wechselnden Orten jährlich stattfand. Es war Teil der PSA World Series, das Preisgeld im Jahr 2011 betrug 165.000 US-Dollar. Die Größe des Hauptfeldes beläuft sich seit 2005 auf 32 Startplätze. 2007 und 2008 fand das Turnier wegen fehlender Sponsoren nicht statt. Im Jahr 2010 wurde auch einmalig eine Damenkonkurrenz ausgetragen.

Sieger[Bearbeiten]

Herren[Bearbeiten]

Jahr Austragungsort Sieger Finalgegner Ergebnis
2011 IndienIndien Neu-Delhi EnglandEngland James Willstrop FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 19:21, 11:8, 11:4, 6:1 Aufg.
2010 EnglandEngland Nick Matthew EnglandEngland James Willstrop 11:7, 11:8, 11:7
2009 AgyptenÄgypten Ramy Ashour EnglandEngland Nick Matthew 11:6, 9:11, 11:9, 11:9
2008 nicht ausgetragen
2007
2006 BermudaBermuda Bermuda AgyptenÄgypten Amr Shabana EnglandEngland Peter Nicol 9:11, 11:6, 11:7, 2:11, 11:8
2005 KanadaKanada Jonathon Power EnglandEngland Lee Beachill 11:7, 11:4, 11:2
2004 KatarKatar Doha EnglandEngland Peter Nicol AustralienAustralien David Palmer 15:4, 15:7, 10:15, 15:8
2003 SchottlandSchottland John White FrankreichFrankreich Thierry Lincou 15:8, 17:15, 17:16
2002 KanadaKanada Jonathon Power AustralienAustralien Stewart Boswell 15:10, 15:7, 8:15, 15:13
2001 AgyptenÄgypten Ägypten KanadaKanada Jonathon Power AustralienAustralien David Palmer 15:9, 15:13, 15:9
2000 SchottlandSchottland Peter Nicol KanadaKanada Jonathon Power 15:13, 15:7, 15:6

Damen[Bearbeiten]

Jahr Austragungsort Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
2010 IndienIndien Neu-Delhi EnglandEngland Jenny Duncalf AustralienAustralien Kasey Brown 11:5, 11:4, 11:4

Weblinks[Bearbeiten]