Pure (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von PURE Digital)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pure ist ein englisches Unternehmen der Unterhaltungselektronik-Branche. Es ist ein Tochterunternehmen von Imagination Technologies und innerhalb des Konzerns für die Vermarktung von Produkten zuständig, die auf Technologien von Imagination Technologies und der Tochterfirmen basieren.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen entstand am 31. August 1999 als VideoLogic Systems nach einer Restrukturierung und Umbenennung von VideoLogic Limited in Imagination Technologies. Gleichzeitig wurde VideoLogic Systemes mit dem alten Firmennamen gegründet um die Produkte der ebenfalls neu entstandenen PowerVR Technologies zu vermarkten (u.a. VideoLogic Vivid! und Vivid! XS). In dieser Zeit bot man selbstentwickelte Audioprodukte wie z. B. Soundkarten (u. a. VideoLogic SonicFury oder SonicStorm) oder Lautsprechersysteme an und Grafikkarten mit Techniken von PowerVR Technologies.

Nachdem sich das Angebot im Laufe der Jahre aufgrund fehlender Grafikprodukte von PowerVR Technologies zunehmend in Richtung Audioprodukte, vor allem DAB-Geräte verschob, wurde das Unternehmen am 15. Juli 2002 in PURE Digital umbenannt. VideoLogic wurde noch einige Jahre als Markenname genutzt. Seit 2008 tritt das Unternehmen nur noch unter dem Namen Pure auf. Anfang 2012 wurde zum zehnjährigen Bestehen von Pure eine neue Corporate Identity vorgestellt, diese umfasst ein neues Logo sowie ein neues Design.

VideoLogic Apocalypse 3D mit NEC PowerVR PCX1

Produkte[Bearbeiten]

Aktuell umfasst das Produktsortiment vor allem DAB-Geräte wie stationäre und portable Radiogeräte, Internetradios, Wecker und iPod-Dockingstationen. Die Technik für diese Produkte stammt hauptsächlich von dem Schwesterunternehmen Ensigma Technologies.

Im Jahre 2008 veröffentlichte Pure ihr erstes Internetradio Evoke Flow und dazu das Internetradioportal The Lounge. In diesem Onlineportal sind Internetradiosender, Audio-on-Demand, Podcasts und Naturklänge kostenlos verfügbar. Die Plattform wurde 2012 von der Musikplattform Pure Connect ersetzt. Pure Connect bietet den Verkauf von einzelnen Musiktiteln und Alben und das Cloud-basierte Musikportal Pure Music. Am 2. September 2012 wurde Pure Tag vorgestellt, das ermöglicht, Titel die gerade auf dem Radio laufen zu erkennen und danach direkt zu kaufen. Eine iPhone, iPad und Android-App für die Online-Plattform wurde 2010 veröffentlicht.

Mit dem Avalon 300D Connect ist Pure im Jahr 2012 in das britische TV-Geschäft eingestiegen. Avalon 300D Connect ist ein Freeview+ HD digital TV Recorder der BBC iPlayer, Youtube und Pure Connect integration besitzt. Die Technik für dieses Produkt stammt hauptsächlich von PowerVR Technologies.

Weblinks[Bearbeiten]