Pa-en-inet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pa-en-inet in Hieroglyphen
G40 G1 N35 M17 K1
N35
X1
N25

Pa-en-inet
P3-n-jnt
Der (Monat) des Tales
N11
Z1 Z1
S N35B N5

2-nu-schemu
2-nw-šmw

Zweiter Monat der Periode Schemu

Pa-en-inet (griechisch Payni; koptisch Paoni; arabisch Ba'ouna) war im ägyptischen Kalender die altägyptische Bezeichnung des zweiten Monats der Jahreszeit Schemu und repräsentierte die Zeit von Anfang April bis Anfang Mai. Der Name des Monats leitet sich vom zugehörigen Talfest ab.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage im Kalender[Bearbeiten]

Alan Gardiner wie auch Richard Anthony Parker vermuten, dass Pa-en-inet im Laufe der Kalendergeschichte die Jahresform wechselte.

Von der prädynastischen Zeit bis zum Ende des Mittleren Reiches repräsentierte Pa-en-inet als Chenti-chet ursprünglich den elften Monat des Sothis-Kalenders und verschob sich spätestens ab dem Neuen Reich auf den zweiten Monat der Jahreszeit Schemu.

Beginn der Weizenernte[Bearbeiten]

Der im Neuen Reich genannte Mondkalendermonat Pa-en-inet ist aus den Aufzeichnungen der 12. Dynastie als Monat Chenti-chet für die beginnende Weizennernte mehrfach belegt und im Verwaltungskalender mit den ersten Arbeiten für den damaligen ersten Peretmonat (Ende März/Anfang April) angesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Rolf Krauss: Sothis- und Monddaten: Studien zur astronomischen und technischen Chronologie Altägyptens, Gerstenberg, Hildesheim 1985, ISBN 3-8067-8086-X (formal falsche ISBN)
  • Richard-Anthony Parker: The calendars of ancient Egypt, Chicago Press, Chicago 1950
  • Siegfried Schott: Altägyptische Festdaten, Verlag der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz/Wiesbaden 1950