Paavo Lipponen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Paavo Lipponen (2002)

Paavo Tapio Lipponen Zum Anhören bitte klicken! [ˈpɑːvɔ ˈlipːɔnɛn]a a (* 23. April 1941 in Turtola) ist ein finnischer Politiker und war bis 2007 Präsident des finnischen Parlaments. Von 1993 bis 2005 war er Vorsitzender der finnischen Sozialdemokratischen Partei und von 1995 bis 2003 finnischer Premierminister.

Geboren wurde er im nordfinnischen Turtola. Seine Kindheit verbrachte er in Kuopio. 1959 machte er dort seinen Schulabschluss und studierte anschließend ein Jahr lang Philosophie und Literatur am Dartmouth College in Hanover, New Hampshire, USA.

Zurückgekehrt nach Finnland zog er nach Helsinki und machte dort 1971 an der Universität Helsinki seinen Abschluss in internationaler Politikwissenschaft. Von 1963 bis 1965 war er Redakteur der Studentenzeitschrift Ylioppilaslehti und von 1965 bis 1967 freier Mitarbeiter beim finnischen öffentlich-rechtlichen Rundfunk Yleisradio.

In der Sozialdemokratischen Partei Finnlands (SDP) hatte er von 1967 bis 1979 verschiedene Posten inne, rückte aber erstmals in den Blickpunkt der Öffentlichkeit, als er 1979 für vier Jahre Sekretär des damaligen Premierministers Mauno Koivisto wurde.

Von 1983 bis 1987 war Lipponen Abgeordneter des finnischen Parlaments und wurde 1991 wiedergewählt. 1993 wurde er zum Vorsitzenden der finnischen Sozialdemokratischen Partei gewählt, die unter seiner Leitung die Parlamentswahlen in den Jahren 1995 und 1999 gewann. Im zweiten Halbjahr 1999 übernahm er für ein halbes Jahr den Ratsvorsitz des Europäischen Rates. 2005 wurde Lipponen als Parteivorsitzender von Eero Heinäluoma abgelöst und war bis 2007 Präsident des finnischen Parlaments. Bei der Präsidentschaftswahl in Finnland 2012 wurde er von der SDP als Kandidat aufgestellt, erhielt aber nur 6,7 % womit er auf dem fünften Platz aller Kandidaten landete. Damit verlor die SDP nach 30 Jahren das Amt des Präsidenten der Republik Finnland.

Er ist seit 1998 mit der Geschichtslehrerin Päivi Lipponen (ehemalige Hertzberg) verheiratet, mit der er zwei Töchter hat.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paavo Lipponen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien