Pablo Berger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pablo Berger (* 1963 in Bilbao, Spanien) ist ein spanischer Drehbuchautor, Regisseur und Filmproduzent, der zu Anfang Videoclips machte und in der Werbung tätig war.

Leben[Bearbeiten]

Berger besuchte die Volks- und die Oberschule in Artxanda Trueba vor den Toren von Bilbao. Unter der Anleitung durch die Werbeleute Álex de la Iglesia und Ramon Barea führte er 1988 Regie bei seinem ersten Kurzfilm Mamá. Ein Stipendium der Provinzregierung der Vizcaya ermöglichte ihm, ein Masterstudium im Fach Film an der New York University in Manhattan aufzunehmen. Nach seiner Promotion arbeitete er als Professor für Management an der New York Film Academy.

Berger war in der Folgezeit als Produzent von Videoclips und Musikproduzent tätig. 2003 entstand sein Film Torremolinos 73 mit Javier Cámara, Fernando Tejero und Candela Peña. Sein 2012 veröffentlichter Schwarz-Weiß-Film Blancanieves wurde in den Folgejahren in Spanien und international preisgekrönt. Hauptdarstellerin war Maribel Verdú.[1]

Für die spanische Weihnachtslotterie 2013 produzierte Berger den Werbespot vor der Kulisse des Städtchens Pedraza mit Sängern wie Montserrat Caballé, Raphael, David Bustamante, Marta Sánchez und Niña Pastori, die zur Melodie Always on My Mind sangen.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Nominierungen
Preise für Blancanieves

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schneewittchens schwarzes Blut in FAZ vom 28. November 2013, Seite 25