Pachypleurosaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pachypleurosaurus
Fossil eines Pachypleurosaurus vom Monte San Giorgio

Fossil eines Pachypleurosaurus vom Monte San Giorgio

Zeitliches Auftreten
Mittlere Trias (Ladinium)
237 bis 228,7 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Reptilien (Reptilia)
Diapsida
Sauropterygia
Pachypleurosauria
Pachypleurosauridae
Pachypleurosaurus
Wissenschaftlicher Name
Pachypleurosaurus
Broili, 1927
Art
  • Pachypleurosaurus edwardsi

Pachypleurosaurus ist eine Gattung der ausgestorbenen Pachypleurosauria - eine Gruppe im Meer lebender diapsider Reptilien - aus dem mitteleuropäischen Ladinium[1] (obere Mitteltrias, 237 bis 228,7 mya). Lediglich die Typusart Pachypleurosaurus edwardsi ist wissenschaftlich beschrieben.

Fossilien der Gattung erreichten eine Länge von bis zu 120 Zentimetern. Der Großteil der Funde ist jedoch wesentlich kleiner. Sein Lebensraum waren Lagunen und küstennahe Gewässer. Die Gliedmaßen waren nicht vollständig für ein Leben im Wasser umgestaltet. Der Name „Pachypleurosaurus“ stammt aus dem Griechischen (gr.: pachy „dick“, pleuroRippe“ und sauros „Echse“), was sich auf die verdickten Rippenknochen bezieht.

Zahlreiche gut erhaltene Fossilien wurden im Schweizer Tessin am Monte San Giorgio entdeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Paleobiology Database Zuletzt abgerufen am 8. November 2009

Weblinks[Bearbeiten]