Pacific Flier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pacific Flier
PacificFlier Airbus A310-300 Heisterkamp.jpg
IATA-Code: PI[1]
ICAO-Code: PFL[1]
Rufzeichen:
Gründung: 2009
Betrieb eingestellt: 2010
Sitz: Koror, PalauPalau Palau
Heimatflughafen:

Roman Tmetuchl International Airport

Flottenstärke: 1
Ziele: International
Pacific Flier hat den Betrieb 2010 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Pacific Flier war eine palauische Fluggesellschaft mit Sitz in Koror und Basis auf dem Roman Tmetuchl International Airport.

Geschichte[Bearbeiten]

Pacific Flier wurde 2009 gegründet und wollte ursprünglich mit einer eingeleasten Boeing 737 ein Liniennetz im Pazifik aufbauen. Diese Pläne wurden rasch verworfen und daraufhin wurde zunächst für den 15. Januar 2010 der Betriebsstart mit einer A310-300 von Palau aus nach Tokio-Narita und nach Angeles City bei Manila festgesetzt. Die Betriebsaufnahme erfolgte jedoch nicht wie geplant und man wagte einige Monate später, am 28. April 2010[2] einen Neustart ebenfalls mit einer A310-300 jedoch mit verändertem Netz: statt Tokio wurde nun Brisbane und Guam mit Palau verbunden. Dieses Liniennetz umfasste ab Koror die Flughäfen von Angeles City (nahe Manila), Guam, Brisbane sowie Gold Coast in Australien.[3][4]Pacific Flier bedeutet übersetzt „Pazifik Flieger“. Jedoch wurde auch dieser Startversuch nach kurzer Betriebszeit abgebrochen. Es war zwar daraufhin ein Neustart für September 2010 festgesetzt, der jedoch nicht wahrgenommen wurde.

Das einzige Flugzeug, eine Airbus A310-300, wurde von der portugiesischen HiFly gemietet. Das Flugzeug verfügte über ein Zweiklassensystem mit einer Economyklasse sowie 12 First Class-Sitze, die sich in die Waagerechtposition stellen lassen. Der Airbus wurde in Brisbane gewartet und war optisch mit einer Mischbemalung versehen, die noch größere Bestandteile des Vorbetreibers Oman Air trug.[5]

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Juni 2010 bestand die Flotte der Pacific Flier aus einem Flugzeug[6]:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Codes bei chaviation
  2. Radio Australia am 28. April 2010
  3. Pacifc Flier
  4. Pacifc Flier
  5. Pacifc Flier über ihre Flotte
  6. ch-aviation.ch - Flotte der Pacifc Flier (englisch) abgerufen am 7. Juni 2010