Paco Peña

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den spanischen Flamenco-Gitarristen. Für den Fußballspieler selben Namens siehe Francisco Peña Romero.
Paco Peña 1984 in Córdoba

Paco Peña (* 1. Juni 1942 in Córdoba, Andalusien; vollständiger Name Francisco Peña Pérez) ist ein spanischer Flamenco-Gitarrist, Komponist und Dozent.

Leben[Bearbeiten]

Er erlernte das Gitarrenspiel als Sechsjähriger von seinem Bruder, spielte mit neun schon in einem Ensemble und hatte seine ersten öffentlichen Auftritte mit 12 Jahren. Er machte sich auf nach Madrid und an die Costa Brava, um Geld als Flamenco-Gitarrist zu verdienen. Als er seine Heimat 1964 verließ, fand er in London als (Solo-)Flamencogitarrist große Anerkennung. Seine Auftritte führten ihn zu Ronnie Scott's Jazz Club sowie zur Royal Albert Hall in London, New Yorks Carnegie Hall, das Sydney Opera House und das Concertgebouw in Amsterdam.

1981 gründete er das Centro Flamenco Paco Peña in Córdoba, seiner Heimatstadt. Später wurde er zum Artistic Director des Córdoba International Guitar Festivals berufen. 1985 trat er seine Professur für Flamenco-Gitarre am Rotterdams Conservatorium an, wo er bis heute unterrichtet. Paco Peña war der erste Flamencogitarrist, dem ein Lehrstuhl an einem Konservatorium angeboten wurde. Seit seiner Gründung 2006 ist er Dozent für Flamenco am World Music and Dance Centre (WMDC) in Rotterdam.

Repertoire[Bearbeiten]

Er steht in der Tradition des Flamencos von Ramón Montoya (den er noch zu Lebzeiten live erlebte), Niño Ricardo und Sabicas.

Ensemble[Bearbeiten]

Er teilt sich oft die Bühne mit anderen Gitarristen, Tänzern und Sängern sowie Musikgruppen. Peña arbeitete unter anderem mit Eduardo Falú, John Williams, Inti-Illimani unter Horacio Salinas und der Academy of St. Martin in the Fields.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Er erhielt 1997 aus den Händen von König Juan Carlos I. als Anerkennung für seine Verdienste den Orden del Mérito Civil.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2008 A Compas!
  • 2007 His Essential Recordings
  • 2007 A Flamenco Guitar Recital (Live)
  • 2007 Requiem for the Earth
  • 2004 Fabulous Flamenco / La Gitarra Flamenca (Remastered)
  • 2003 Flamenco Master: Essential flamenco recordings
  • 2000 Flamenco Guitar
  • 1999 Arte y Pasión (Live)
  • 1995 The Art of Paco Peña
  • 1992 Encuentro (mit Eduardo Falú)
  • 1992 Azahara
  • 1991 Misa Flamenca
  • 1990 Leyenda (Live in Köln Inti-Illimani mit John Williams)
  • 1987 Fragments of a Dream (mit Inti-Illimani und John Williams)
  • 1986 Flamenco Guitar Music of Ramón Montoya and Niño Ricardo
  • 1985 Flamenco Vivo
  • 1980 Live at Sadler’s Wells
  • 1979 Live in London
  • 1978 The Flamenco World of Paco Peña
  • 1976 Toques Flamencos (mit Buch)
  • 1975 Fabulous Flamenco!
  • 1973 The Art of the Flamenco Guitar
  • 1972 Flamenco Puro Live
  • 1970 Flamenco
  • 1970 The Art of Flamenco
  • 1969 Carnival (mit Los Marachuchos)
  • 1968 The Incredible Paco Peña

Weblinks[Bearbeiten]