Padar (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Padar (Insel)
Adelaar off Padar Island (1998).jpg
Gewässer Sawusee, Floressee
Inselgruppe Kleine Sundainseln
Geographische Lage 8° 39′ 41″ S, 119° 33′ 36″ O-8.6614166666667119.56002777778Koordinaten: 8° 39′ 41″ S, 119° 33′ 36″ O
Padar (Insel) (Kleine Sundainseln)
Padar (Insel)
Länge 8,7 km
Breite 3,6 km
Karte mit Padar im Osten

Padar ist eine der Kleinen Sunda-Inseln in Indonesien, zwischen den größeren Nachbarinseln Komodo im Westen und Rinca im Osten gelegen.

Sie gehört zur Provinz Ost-Nusa Tenggara (Nusa Tenggara Barat).

Padar ist unbewohnt und mit 20,16 km² Fläche nach ihren beiden Nachbarinseln die drittgrößte Insel im Nationalpark Komodo. Sie ist vulkanischen Ursprungs, jedoch trockener als ihre Nachbarinseln. Bis in die 1970er Jahre kamen auf Padar Komodowarane vor.[1] Rund um diese Insel gibt es mehrere kleinere Inseln.

Im Süden erstreckt sich die zur Sawusee gehörende Sumbastraße. Hinter der westlichen Nachbarinsel Komodo, von der Padar durch die wegen starker und gefährlicher Strömungen berüchtigte Meeresstraße "Selat Lintah" getrennt, ist liegt Sumbawa, östlich der Nachbarinsel Rinca befindet sich Flores.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Moritz Jacobi: Indonesien von Sumatra bis Sulawesi, S. 440. Ostfildern 2013