Paderne (Albufeira)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paderne (Albufeira)
Wappen Karte
Wappen von Paderne (Albufeira)
Paderne (Albufeira) (Portugal)
Paderne (Albufeira)
Basisdaten
Region: Algarve
Unterregion: Algarve
Distrikt: Faro
Concelho: Albufeira
Koordinaten: 37° 11′ N, 8° 12′ W37.176194-8.202192Koordinaten: 37° 11′ N, 8° 12′ W
Einwohner: 3309 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 52,56 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 63 Einwohner pro km²

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Art ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer

Paderne liegt etwa 13 km nördlich von Albufeira an der Algarve in Portugal.

Albarrán und Mauer

An dieser Stelle, so ist zu vermuten, existierte zuvor eine römische Anlage. In der Nähe befinden sich eine römische Brücke über den Ribeira de Quarteira und eine alte Wassermühle. Der Ort wurde von den Mauren erobert und fiel 1191 an den Kalifen Yaqub al-Mansur. Im Jahre 1248 eroberte die Reconquista den Platz, der mit dem Erdbeben von 1755 aus den Geschichtsbüchern verschwand.

Die Mauern und der Turm des südlich des Ortes gelegenen maurischen Castelo aus dem 12./13. Jahrhunderts sind gute Beispiele für:

  1. die verteidigungstechnischen Neuerungen dieser Zeit. Der vorgeschobene, nur über eine kleine Verbindung erreichbare Turm (mit dem arabisch-portugiesischen Namen Albarrán), erlaubt es Feinde auch von der Seite zu behelligen.
  2. das in almohadischer Zeit modern gewordene Zementguss-Mauerwerk.

Literatur[Bearbeiten]

  • H. Catarino: O Castelo de Paderne (Albufeira). Resultados da Primeira Intervenção Arqueológica. In: Arqueologia Medieval. 3, 1994, ISSN 0872-2250, S. 73–87.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu

Weblinks[Bearbeiten]