Padre Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Padre Island
Sanddünen in der Padre Island National Seashore
Sanddünen in der Padre Island National Seashore
Gewässer
Geographische Lage 26° 50′ N, 97° 24′ W26.831666666667-97.402222222222Koordinaten: 26° 50′ N, 97° 24′ W
Padre Island (Texas)
Padre Island
Länge 210 km
Breite 2,6 km

Padre Island ist eine Insel vor der Küste von Texas. Sie ist die weltweit längste Sanddünen-Insel. Benannt wurde die Insel nach Padre José Nicolás Ballí (177?–1829), der die erste Mission im Cameron County gründete.

Padre Island ist rund 210 Kilometer lang und erstreckt sich von Corpus Christi im Norden bis nach South Padre Island im Süden. Vom Festland ist sie durch die Laguna Madre getrennt. Durch eine Straße ist sie im Norden mit der Mustang Island verbunden. Im Süden verbindet der Queen Isabella Causeway (Texas State Route 100) mit Port Isabel auf dem Festland. Zwischen der Südspitze der Insel und der sich südlich anschließenden viel kleineren Halbinsel Brazos Island liegt der Brazos Santiago Pass.

Die Insel ist dünn besiedelt. Im Süden liegen die Gemeinden South Padre Island und Port Isabel. Im zentralen Teil liegt der Padre Island National Seashore. Seit 1964 ist die Insel zweigeteilt. Der künstliche Kanal Port Mansfield Channel trennt die Insel in die North Padre Island und die South Padre Island.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Padre Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien