Paducah (Kentucky)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paducah
KYMap-doton-Paducah.PNG
Lage in Kentucky
Basisdaten
Gründung: 1821
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kentucky
County:

McCracken County

Koordinaten: 37° 4′ N, 88° 38′ W37.072222222222-88.6275104Koordinaten: 37° 4′ N, 88° 38′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 26.307 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 520,9 Einwohner je km²
Fläche: 50,5 km² (ca. 19 mi²)
Höhe: 104 m
Postleitzahlen: 42001-42003
Vorwahl: +1 270
FIPS:

21-58836

GNIS-ID: 0500106
Website: www.paducahky.gov
Bürgermeister: William F. Paxton

Paducah ist eine Stadt mit 26.307 Einwohnern (Stand: 2000) im US-Bundesstaat Kentucky und Sitz der County-Verwaltung (County Seat) des McCracken County.

Sie liegt 90 km südöstlich von Carbondale, 78 km südöstlich von Marion, 86 km von Martin, 222 km südöstlich von St. Louis, 86 km südöstlich von Cape Girardeau, 250 km nordöstlich von Memphis, 127 km nordwestlich von Clarksville, 135 km südwestlich von Evansville, 164 km nördlich von Jackson, und 191 km nordwestlich von Nashville in deren Ballungsraum. Die Stadt liegt an der Mündung des Tennessee River in den Ohio River. Eine der größten Gasdiffusionsanlagen zur Uran-Anreicherung befindet sich in Paducah.

National Register of Historic Places[Bearbeiten]

Das Paducah Freight House ist in das National Register of Historic Places eingetragen. Das Lloyd Tilghman Memorial erinnert an den konföderierten Brigadegeneral Lloyd Tilghman, der bei der Schlacht von Champion Hill im Mai 1863 fiel. Auch dessen Wohnhaus, das Lloyd Tilghman House, ist in das Register aufgenommen.

Geschichte[Bearbeiten]

Paducah ist nach einem Indianerhäuptling namens Padukah benannt, der höchstwahrscheinlich dem Stamm der Chickasaw angehörte. Die Stadt wurde 1830 gegründet. Während des amerikanischen Bürgerkriegs wurde die Stadt am 6. September 1861 durch die Union unter Ulysses S. Grant erobert. Die Stadt an der Mündung des Tennessee River hatte eine wichtige strategische Bedeutung.

Am 25. März 1864 führte der General der Konföderierten Nathan Bedford Forrest einen Überraschungsangriff auf Paducah durch, um Kriegsbeute zu erlangen. Die Stadt blieb jedoch in Händen der Union.

1967 trat der Ohio River über die Ufer und beschädigte Paducah schwer.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paducah, Kentucky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien