Paige Moss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paige Moss (* 30. Januar 1973) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Moss wurde in Bowie geboren und wuchs in Abilene im US-Bundesstaat Texas auf. In ihrer High-School-Zeit absolvierte sie Praktika bei dem Senator Tim Wirth und dem Kongressabgeordneten Victor H. Fazio. In dieser Zeit hatte sie ein Vorsprechen im John F. Kennedy Center for the Performing Arts. Danach schloss sie die High School in Abilene mit dem äquivalenten Hochschulzugang General Educational Development Test ab. Sodann studierte sie an der George Mason University Theater, wechselte jedoch später an die American Academy of Dramatic Arts in Los Angeles.

Ihr Schauspieldebüt hatte sie 1995 und spielte seitdem in zahlreichen Fernseh- und Filmproduktionen mit. Eine erste größere Rolle hatte sie 1996 als Tara Marks in der Serie Beverly Hills, 90210 und sollte hier Kelly Taylor aka. Jennie Garth töten (in sieben Folgen). 1999 spielte sie in der vierten Staffel von Buffy – Im Bann der Dämonen den Werwolf Veruca und provozierte die Trennung von Oz aka. Seth Green und Willow aka. Alyson Hannigan (in drei Folgen). Eine Hauptrolle erhielt sie in der Serie Absolut relativ als Maddy O'Neill (in 20 Folgen)

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]