Painkiller (Cocktail)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Painkiller ist ein Cocktail mit Rum. Traditionell werden als erstes dunkler Rum, Orangensaft, Ananassaft und gesüßte Coconut Cream gemixt, dann geschabtes Eis hinzugegeben und zuletzt etwas Muskatnuss darauf gerieben.

Der Painkiller ist der offizielle Cocktail der Britischen Jungferninseln. Er wurde in den 70er Jahren an der Soggy Dollar Bar auf der Insel Jost Van Dyke erfunden. [1]

Originalrezept [2]

je nach gewünschter Menge folgenden Anteil Rum hinzugeben:

  • für Painkiller #2: 2 Teile Pusser's Rum (dunkler Rum)
  • für Painkiller #3: 3 Teile Pusser's Rum
  • für Painkiller #4: 4 Teile Pusser's Rum

zusammen mit zerstoßenem Eis (crushed ice) mixen und frisch geriebene Muskatnuss darüber streuen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nytimes.com/2007/06/27/dining/27gree.html
  2. http://www.pussers.com/t-painkiller.aspx