Pakil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Pakil
Lage von Pakil in der Provinz Laguna
Karte
Basisdaten
Region: CALABARZON
Provinz: Laguna
Barangays: 13
Distrikt: 4. Distrikt von Laguna
PSGC: 043420000
Einkommensklasse: 5. Einkommensklasse
Haushalte: 3698
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 20.822
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 447,8 Einwohner je km²
Fläche: 46,50 km²
Koordinaten: 14° 23′ N, 121° 29′ O14.383333333333121.48333333333Koordinaten: 14° 23′ N, 121° 29′ O
Postleitzahl: 4017
Bürgermeister: Vipops R. Martinez
Geographische Lage auf den Philippinen
Pakil (Philippinen)
Pakil
Pakil

Pakil ist eine Gemeinde der 5. Klasse in der Provinz Laguna auf den Philippinen. Gemäß dem Zensus vom 1. Mai 2010 hat sie eine Bevölkerung von 20.822 Menschen.

Barangays[Bearbeiten]

Pakil ist politisch in 13 Barangays unterteilt:

  • Baño
  • Banilan
  • Burgos
  • Casa Real
  • Casinsin
  • Dorado
  • Gonzales
  • Kabulusan
  • Matikiw
  • Rizal
  • Saray
  • Taft
  • Tavera

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Siedler Gat Maitan und seine Freu Panumbalihan sowie Gat Silayan Maginto und seine Frau Potongan ließen sich zuerst im Gebiet Banilan nieder. Nach einer Reihe von Angriffen von Piraten und Plünderern zogen sie ins heutige zentrale Barangay. Deshalb erstreckt sich Pakil über zwei Gebiete östlich und westlich des Sees.

1571 wurde Pakil von den Spaniern unter der Führung von Gat Paquil kolonialisiert, dessen Name für die Siedlung verwendet wurde. Der Name „Paquil“ hielt sich während des gesamten spanischen Regimes und auch zu Beginn der amerikanischen Periode. 1927 wurde der Name zu „Pakil“ geändert.

Kulturelles Erbe[Bearbeiten]

Pakil ist vor allem für seine guten Musiker bekannt.