Pakistan Hockey Federation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pakistan Hockey Federation (PHF) ist der pakistanische Dachverband der Hockeyvereine. Sie ist Mitglied des Weltverbandes Fédération Internationale de Hockey (FIH). Aktueller Präsident der PHF ist Qasim Zia.

Geschichte[Bearbeiten]

Die PHF wurde 1948 nach der Unabhängigkeit Pakistans von Indien gegründet. Ihr erstes internationales Spiel trug die pakistanische Nationalmannschaft (der Herren) in London aus. Es fand am 2. August 1948 statt und endete mit einer 1:2-Niederlage gegen Belgien.

Nach einem goldenen Zeitalter in den 1970er Jahren, begann der Abstieg Pakistans aus der Weltspitze mit der Einführung von Kunstrasenplätzen. Erst nach einer zwölfjährigen "Auszeit" gewann Pakistan 1988 wieder die Champions Trophy und die Weltmeisterschaft. Seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1994 ist Pakistan titellos.

PHF Präsidenten[Bearbeiten]

  1. Raja Ghazanfar Ali Khan (1948–50)
  2. Chaudhry Nazir Ahmed (1950–52)
  3. Khan Abdul-Qayyum Khan (1952–54)
  4. Nawab Mushtaq Ahmed Gurmani (1955–56)
  5. Mian Naseer Ahmed (1956–59)
  6. General Musa Khan (1960–66)
  7. Nur Khan|Air Marshal Nur Khan (1967–69)
  8. Khwaja Mohammad Azhar Khan (1969–71)
  9. Nawab Sadiq Hussain Qureshi (1971–76)
  10. Nur Khan (1976–84)
  11. Air Vice-Marshal Waqar Azeem (1984–86)
  12. Azim Daudpota (1986–90)
  13. Farooq Feroze Khan (1990–91)
  14. M Nawaz Tiwana (1991–93)
  15. Air Vice-Marshal Farooq Umar (1993–96)
  16. M Nawaz Tiwana (1996–97)
  17. Akhtar Rasool Chaudhry (1997–99)
  18. Arif Ali Khan Abbasi (1999–2000)
  19. Aziz Khan (2000–05)
  20. Tariq Kirmani (2005–06)
  21. Mir Zafarullah Khan Jamali (2006–2008)
  22. Qasim Zia (seit 2008)

PHF Sekretäre[Bearbeiten]

  1. General Baseer Ali Sheikh (1948–54)
  2. Syed M Ayub (1954–55)
  3. Mian Raziuddin Ahmed (1955–60)
  4. Brigadier Riaz Hussain (1960–62)
  5. Aurangzeb Khan (1962–64)
  6. Lieutenant Colonel Zafar Ali Khan (1964–67)
  7. Wing Commander Masood Ahmed (1967–69)
  8. Iftikhar Rasool Mali (1969–70)
  9. Major Khurshid Zaman (1970–72)
  10. Dr. Chaudhry Ghulam Rasool (1972–73)
  11. Shamim Yazdani (1973)
  12. M Sharif Janjua (1973–74)
  13. Captain Syed Naseer Ahmed (1974–75)
  14. Sardar Asif Hayat (1975–78)
  15. Brigadier MH Atif (1978–89)
  16. Brigadier A Hamid Hameedi (1989–92)
  17. Colonel Syed Mudasir Asghar (1993–99)
  18. Brigadier MH Atif (1999–2000)
  19. Zahir Shah (2000)
  20. Brigadier Musaratullah Khan (2000–06)
  21. Akhtarul Islam (2006–07)
  22. Khalid Memood (2007–08)
  23. Muhammad Asif Bajwa (seit 2008)

Abschneiden[Bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten]

WM[Bearbeiten]

Champions Trophy[Bearbeiten]

  1. Acht Teilnehmer

Berühmte Spieler[Bearbeiten]

  • Latif ur Rehman
  • Habib Ur Rehman
  • Akhter Husain
  • Waseem Ahmad
  • Shahbaz Ahmed
  • Sohail Abbas
  • Hassan Sardar
  • Samiullah Khan
  • Kaleemullah Khan
  • Akhtar Rasool
  • Manzoor Hussain
  • Mansoor Ahmed
  • Shahid Ali Khan
  • Mohammed Saqlain
  • Shahnaz Sheikh
  • Abdul Rasheed Jr
  • Dr Atif Bashir
  • Tahir Zaman
  • Muhammad Waqas Sharif
  • Nasir Ali
  • Asif Bajwa
  • Tariq Sheikh
  • Zeeshan Ashraf

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]