Pal Engjëlli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pal Engjëlli (italienisch Paolo Angeli; * 1416; † 1470) war Erzbischof von Durrës. Über das Leben Engjëllis gibt es kaum sichere Daten. Der Autor der ersten Biographie des albanischen Fürsten Skanderbeg, Marin Barleti (1450–1512), berichtet, dass der Erzbischof aus einer Adelsfamilie stammte, die dem Fürstenhaus Kastrioti eng verbunden gewesen sei. Engjëlli soll mehrfach für Skanderbeg in diplomatischer Mission in Italien und in Ragusa gewesen sein, wo er um Unterstützung gegen die Osmanen warb. 1467 war er als Botschafter Skanderbegs in Venedig.

Von ihm ist der erste in albanischer Sprache geschriebene Satz überliefert. Es handelt sich um die Taufformel (Albanisch: Formula e Pagëzimit): Un'te paghesont' pr'emenit t'Atit e t'Birit e t'Spirit Senit. (= Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.) Die Taufformel wurde in einem lateinischen Pastoralbrief gefunden, den der Erzbischof nach der Visitation einer Kirche in der Landschaft Mati geschrieben hatte. Der Brief datiert vom 8. November 1462.

Das Dokument mit der Taufformel wird in der Biblioteca Medicea Laurenziana in Florenz aufbewahrt. Dort entdeckte es der rumänische Historiker Nicolae Iorga im Jahr 1915.

Literatur[Bearbeiten]

  • Nicolae Iorga: Notes et extraites per servir à l'histoire des croissades au XV siècle. Bukarest 1915, S. 195.
  • Lorenzo Tacchella: Giorgio Castriota Skanderbeg e i romani pontefici nel sec. 15. Paolo Angeli arcivescovo di Durazzo e ambasciatore di Skanderbeg a Venezia nel 1467. Milano 2000.

Weblinks[Bearbeiten]