Palafrugell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Palafrugell
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Palafrugell
Palafrugell (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Girona
Comarca: Baix Empordà
Koordinaten 41° 55′ N, 3° 10′ O41.9166666666673.161111111111164Koordinaten: 41° 55′ N, 3° 10′ O
Höhe: 64 msnm
Fläche: 26,89 km²
Einwohner: 22.942 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 853,18 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 17117 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Lluís Medir i Huerta
Daten der Generalitat: MuniCat
Sitze im Gemeinderat: Kommunalwahl 2011
Website: ajpalafrugell.org
Lage der Gemeinde
Localització de Palafrugell.png

Palafrugell (kat. [pəɫəfɾuˈʒeʎ]) ist eine katalanische Stadt in der Provinz Girona an der mittleren Costa Brava und hat 22.942 Einwohner (INE Stand 1. Januar 2013).

Die Stadt Palafrugell ist Bestandteil einer Verwaltungsgemeinschaft (auf Katalanisch municipi), der außerdem die kleinen Küstenorte Calella de Palafrugell, Llafranc und Tamariu sowie 5 weitere Ortsteile angehören.

Der städtische Bereich umfasst eine Fläche von ca. 27 km² und liegt ca. 2,5 km von der Küste entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Im 5. und 6. Jahrhundert zogen viele Küstenbewohner nach Palafrugell, da die Sicherheit an den Küsten nicht mehr gegeben war. Schriftlich tauchte die Stadt zum ersten Mal in einem Dokument vom 3. November 988 auf. Hier wird sie noch als Palau Frugell erwähnt, „Palau“ bedeutet das geschützte Haus und „Frugell“ ist ein germanischer Eigenname.

Vom 12. bis 19. Jahrhundert war Palafrugell unter der Herrschaft des Priors von Sankt Anna von Barcelona. Während des 16. Jahrhunderts wurden Wachtürme im Stadtbezirk von Palafrugell gebaut und neue Häuser entstanden. Das Wachstum der Bevölkerung hing mit der steigenden traditionellen Wirtschaft, wie Landwirtschaft und Fischerei, aber auch die steigende Nachfrage nach Kork spielte hierbei eine große Rolle. Ein weiteres bedeutendes historisches Ereignis war der sogenannte Palafrugell Kampf am 20. Juli 1638. Im 19. Jahrhundert bestand die Wirtschaft Palafrugells hauptsächlich aus der Herstellung von Korken. Während der 1930er Jahre wurde die Stadt durch den Tourismus geprägt. In den 1960ern wurde die Infrastruktur verbessert und ein Bevölkerungswachstum folgte.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Botanischer Garten Cap Roig

Die 1904 im Stil des Modernisme erbaute Korkfabrik Manufacturas de Corcho Armstrong SA, ist heute ein Industriedenkmal, da die Korkenproduktion in ein anderes Gebäude verlegt wurde. Das seit 1991 bestehende Korkmuseum Museu del Suro gibt Information rund um den Korken und wie die wirtschaftliche Entwicklung Palafrugells damit zusammenhängt. Dazu gehört ein kleiner Laden, in dem man Korkprodukte kaufen kann.

Das Museum Fundació Josep Pla, das sich in und neben dem Geburtshaus vom Josep Pla in der Carrer Nou 51 befindet, berichtet über das Leben und die Werk des Schriftstellers. Hier findet man ebenfalls Plas Bibliothek, die etwa 5.000 Dokumente enthält, darunter Manuskripte, Bilder und Zeitungen.

Sehenswert ist auch der Botanische Garten von Cap Roig (Jardí Botànic de Caixa Girona) in Calella de Palafrugell. Im Jahre 1927 kauften dort der Exil-Russe Oberst Nicolai Woevodsky und seine aus dem britischen Adel stammende Ehefrau Dorothy Webster Land, bauten sich ein neoromanisches Schloss als Residenz und legten in schöner Hanglage zum Meer einen mediterranen Landschaftspark an, der den Grundstock für den heutigen Botanischen Garten bildete.[2]

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Geburtshaus Josep Plas in der Carrer Nou 49, heute Teil des Museums der Fundació Josep Pla.

Der Schriftsteller Josep Pla (1897–1981) wurde in Palafrugell geboren, der in seinen Werken vor allem mit der Kulturtradition der Costa Brava befasste.

Der Landschaftsmaler Josep Costa Sobrepera wurde in Palafrugell geboren, und arbeitet hier.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

  • Flag of France.svg Mirepoix (Frankreich) seit November 1984

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Palafrugell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Der Jardí Botànic de Caixa Girona