Palast der Winde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel handelt von dem Roman; für das Bauwerk siehe Hawa Mahal. In Warschau gibt es außerdem den Palast zu den vier Winden

Palast der Winde ist ein Historienroman von Mary M. Kaye aus dem Jahr 1978. Es ist eine Wiedergabe indischer Geschichte des 19. Jahrhunderts, die durch die erfundene Lebensgeschichte des britischen Offiziers Ashton Pelham-Martyn (genau: Ashton Hilary Akhbar Pelham-Martyn, kurz: Ash) veranschaulicht wird. Die Geschichte ist eine gelungene Mischung aus Abenteuerroman, Kriegsepos und Liebesroman und wurde weltweit bereits 15 Millionen Mal verkauft.

Inhalt[Bearbeiten]

Indien, Ende des 19. Jahrhunderts. Der junge Engländer Ashton Pelham-Martyn wächst im Norden Indiens unter dem Namen Ashok wie ein Hindu auf. Auch später als Offizier der britischen Armee in Indien verliert er nie die Verbundenheit zu dem Land seiner Kindheit, obwohl er der britischen Kolonialmacht treu ergeben ist. Seine große Liebe findet er schließlich in der indischen Prinzessin Anjuli-Bai, die bereits dem Rana von Bhithor versprochen ist.

Verfilmung[Bearbeiten]

Unter der Regie von Peter Duffell und mit dem Drehbuch von Julian Bond wurde 1984 die Miniserie Palast der Winde (englischer Originaltitel: The Far Pavilions) gedreht. Die deutsche Erstausstrahlung war am 15. Dezember 1985 im ZDF. Neben Ben Cross als Ashton Pelham-Martyn wirkten auch die Schauspieler Amy Irving als Anjuli, Christopher Lee als Rao-Sahib und Omar Sharif als Ashoks Mentor und Vaterersatz Koda Dad mit.

Des Weiteren existiert von Palast der Winde eine Spielfilmfassung (engl. Titel des Spielfilms lautet Blade of Steel), bei der es sich um einen stark verkürzten Zusammenschnitt des TV-Mehrteilers handelt und sich lediglich auf die Liebesgeschichte von Ashton Pelham-Martyn und Prinzessin Anjuli-Bai bezieht. Diese Spielfilmfassung ist in Deutschland Mitte der 80er Jahre auf VHS erschienen, jedoch mittlerweile nicht mehr erhältlich bzw. wenn nur noch über Auktionsbörsen.

2010 erschien die Serie in Gesamtlänge auf DVD.

Musical[Bearbeiten]

Von April bis September 2005 wurde im Londoner Shaftesbury Theatre die gleichnamige Musical Adaption The Far Pavilions aufgeführt. Das Kreativteam bestand unter anderem aus Philip Henderson (Musik), Stephen Clark (Text), Gale Edwards (Regie). Darsteller waren unter anderem Hadley Fraser (Ashton Pelham-Martyn), Gayatri Iyer (Anjuli-Bai) und Kabir Bedi (Kahn Sahib).

Buchversionen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]