Palawan-Bartschwein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palawan-Bartschwein
Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Schweineartige (Suina)
Familie: Echte Schweine (Suidae)
Gattung: Sus
Art: Palawan-Bartschwein
Wissenschaftlicher Name
Sus ahoenobarbus
Huet, 1888

Das Palawan-Bartschwein (Sus ahoenobarbus) ist eine in Südostasien lebende Säugetierart aus der Familie der Echten Schweine (Suidae). Es galt früher als Unterart des Bartschweins.

Palawan-Bartschweine sind auf den Philippinen endemisch, sie leben auf der Insel Palawan und den vorgelagerten Balabac- und Calamian-Inseln. Sie ähneln äußerlich den Bartschweinen, werden aber deutlich kleiner. Wie diese haben sie weißlich-gelbe Haare an ihrem Rüssel, denen sie ihren Namen verdanken und ein graubraunes, borstenartiges Fell. Über die Lebensweise ist kaum etwas bekannt.

Aufgrund der Bejagung und der Zerstörung ihres Lebensraums wird die Art von der IUCN als gefährdet (vulnerable) eingestuft.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Sus ahoenobarbus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: W. Oliver, 2000. Abgerufen am 12. November 2006