Pale-Prača

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pale-Prača
Пале-Прача

Wappen von Pale-Prača

Pale-Prača (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation
Kanton: Bosnisches Podrinje
Koordinaten: 43° 46′ N, 18° 46′ O43.76444444444418.763611111111Koordinaten: 43° 45′ 52″ N, 18° 45′ 49″ O
Fläche: 130 km²
Einwohner: 1.043 (2013)
Bevölkerungsdichte: 8 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 38
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Asim Zec (SDA)
Webpräsenz:
Im Tal der Prača

Pale-Prača ist mit nur etwa 1.000 Einwohnern die kleinste der drei Verbandsgemeinden des Kantons Bosnisches Podrinje in Bosnien und Herzegowina. Die Gemeinde liegt an der Prača und ihren Zuflüssen und gehört zur Föderation, einer von zwei Entitäten des südosteuropäischen Staates.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich im bergigen Osten des Landes, die Berge erreichen in der Jahorina Höhen von mehr als 1900 m. Die Prača durchfließt hier eine tiefe Schlucht, die zu den größten des Landes gehört. Der Gemeindesitz Prača liegt am gleichnamigen Fluss etwa 25 km östlich von Pale.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus den Siedlungen Brdarići, Brojnići, Čeljadinići, Čemernica, Datelji, Kamenica, Komrani, Prača, Renovica, Šainovići, Srednje und Turkovići.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde Pale-Prača besteht aus dem nach dem Dayton-Vertrag durch die innerbosnische Grenze abgetrennten südöstlichen Teil der ehemaligen Gemeinde Pale, deren größerer Restteil jetzt zur Republika Srpska gehört. Neun von 19 Orten mit bosniakischer Bevölkerungsmehrheit wurden dadurch aus der Gemeinde Pale ausgegliedert.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Im Jahr 1991 lebten auf dem Territorium der heutigen Gemeinde 2.035 Einwohner, davon bezeichneten sich 1.346 als Bosniaken (66 %) und 674 als Serben (33 %). Prača selbst war der einzige Ort der Gemeinde Pale, indem das Zahlenverhältnis zwischen Serben und Bosniaken annähernd ausgeglichen war, wobei eine knappe serbische Mehrheit bestand. Von den restlichen 10 Ortsteilen hatten neun eine bosniakische Bevölkerungsmehrheit.

Zur Volkszählung 2013 hatte die Gemeinde nurmehr 1.043 Einwohner.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Prača befindet sich an der ostbosnischen Magistralstraße 5 (Sarajevo-Višegrad), die in diesem Abschnitt jedoch nur bis Renovica asphaltiert und ausgebaut ist. Die Straße nutzt die Prača-Schlucht als Korridor und wird wenig befahren. In der etwa 8 km von Prača entfernten Siedlung Renovica zweigt eine asphaltierte Passstraße ab, die über Čemernica nach Goražde führt. Die M5 dagegen setzt sich in Richtung Ustiprača als Schotterstraße fort. Der im höheren Teil des Jahorina-Gebirges gelegene westliche Teil des Gemeindegebiets ist unerschlossen; die dort befindlichen Siedlungen sind nur über schlechte Wege zu erreichen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Prača-Tal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien