Palpares libelluloides

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palpares libelluloides
Fourmilion.jpg

Palpares libelluloides

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Netzflügler (Neuroptera)
Familie: Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)
Unterfamilie: Palparinae
Gattung: Palpares
Art: Palpares libelluloides
Wissenschaftlicher Name
Palpares libelluloides
(Linnaeus, 1764)

Palpares libelluloides ist ein Netzflügler aus der Familie der Ameisenjungfern (Myrmeleontidae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Tiere erreichen eine verhältnismäßig große Flügelspannweite von 50 bis 60 Millimetern und sind damit in Europa mit keiner anderen Art der Ameisenjungfern zu verwechseln. Die sehr breiten Flügel sind variabel dunkelbraun gefleckt. Die Männchen kann man anhand ihrer langen, feinen Genitalanhänge erkennen.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Art ist im Mittelmeerraum weit verbreitet. Sie besiedelt Brachland, Macchie und felsige Hänge vom Flachland bis in Lagen von etwa 1000 Metern Seehöhe.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die tag- und dämmerungsaktiven Imagines kann man von Mai bis September beobachten. Ihr Flug ist in der Regel nur kurz und erfolgt dicht über dem Boden. Die Larven bauen keine Fangtrichter. Sie leben im Wurzeldetritus von Sträuchern und niedriger Vegetation.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ekkehard Wachmann, Christoph Saure: Netzflügler, Schlamm- und Kamelhalsfliegen, Naturbuch-Verlag, Augsburg 1997, ISBN 3-89440-222-9