Unterkiefertaster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Palpus maxillaris)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Unterkiefertaster (Palpus maxillaris; lat. von latein. maxillaris = „Kiefer-“ und palpus = „Taster, Striegel“)[1], auch Maxillarpalpus, ist ein beinartiger Taster an der Maxille der Mundwerkzeuge der Insekten, Krebstiere und Tausendfüßer. Er stellt den Telepoditen dieses Organs dar und besteht in der Regel aus 4 bis 5 Einzelgliedern. Am Stipes kann er dem Palpifer aufsitzen.[2]

Der Taster kann art- und gruppenabhängig sehr unterschiedlich ausgebildet sein und auch fehlen.[3]

Belege[Bearbeiten]

  1. Stichwort „Maxillarpalpus“ In: Herder-Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg 2003, ISBN 3-8274-0354-5.
  2. Gerhard Seifert: Entomologisches Praktikum. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 1975; S. 266. ISBN 3-13-4550-02-4.
  3. Willi Hennig: Wirbellose II. 5. Auflage, herausgegeben von Wolfgang Hennig und Gerhard Mickoleit, Gustav Fischer Verlag Jena 1994; S. 198-199, 224, 230, 237. ISBN 3-334-60936-7.