PanAmSat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PanAmSat
Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1984
Auflösung 20. Juni 2006
Sitz Wilton (Connecticut)
Branche Telekommunikation
Website www.panamsat.com

PanAmSat war ein Anbieter von Telekommunikations-, Internet und Rundfunkdiensten mit Sitz in Wilton, Connecticut.

Das 1984 von Reynold Anselmo gegründete Unternehmen verfügte unter anderem über eigene Glasfasernetze und eine Flotte von 21 Satelliten. Neun Satelliten, die "Galaxy"-Serien, sind speziell für die Übertragung von HDTV-Sendungen vorgesehen. PanAmSat war nach eigenen Angaben der erste Betreiber eines privaten Satelliten.

1996 legten PanAmSat und Hughes Electronics ihre Satellitensparten zusammen, behielten jedoch den Namen PanAmSat bei. PanAmSat war an der New Yorker Börse notiert.

Am 20. Juni 2006 kaufte Intelsat für 3,2 Mrd. US-Dollar PanAmSat und übernahm die Satelliten.[1]

Vorstandsvorsitzende[Bearbeiten]

  • 1984-1995: Reynold Anselmo
  • 1995-1999: Fred Landman
  • 1999-2001: Douglas Kahn
  • 2001-2006: Joseph R. Wright Jr.

Die Satelliten[Bearbeiten]

Satellit Startdatum Empfangsgebiet
Galaxy 3C 15. Juni 2002 Nordamerika
Galaxy 4R 18. Apr. 2000 Nordamerika
Galaxy 9 24. Mai  1996 Nordamerika, Karibik
Galaxy 10R 24. Jan. 2000 Nordamerika
Galaxy 11 21. Dez. 1999 Nordamerika, Brasilien
Galaxy 12 08. Apr. 2003 Nordamerika, Karibik
Galaxy 13 30. Sep. 2003 Vereinigte Staaten
Galaxy 14 13. Aug. 2005 Nordamerika, Karibik
Galaxy 15 13. Okt. 2005 Nordamerika, Alaska, Hawaii, Karibik
Horizons 1 30. Sep. 2003 Vereinigte Staaten
PanAmSat 1R 15. Nov. 2000 Nordamerika, Südamerika, Karibik, Afrika, Europa
PanAmSat 2 08. Juli 1994 Asien, Australien, Russland
PanAmSat 3 12. Jan. 1996 Nordamerika, Südamerika, Afrika, Europa
PanAmSat 4 03. Aug. 1995 Asien, Afrika, Naher Osten, Europa
PanAmSat 5 28. Aug. 1997 Mexiko
PanAmSat 6B 21. Dez. 1998 Südamerika
PanAmSat 7 16. Sep. 1998 Asien, Afrika, Naher Osten, Europa
PanAmSat 8 04. Nov. 1998 Australien, Asien, Russland
PanAmSat 9 28. Juli 2000 Nordamerika, Südamerika, Karibik, Europa
PanAmSat 10 14. Mai  2001 Afrika, Asien, Naher Osten, Europa
PanAmSat 12 29. Okt. 2000 Indien, Süd-Ost-Asien, Südafrika, Naher Osten, Europa
SBS 6 12. Okt. 1990 Vereinigte Staaten

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Intelsat mischt den Satellitenmarkt auf (Handelsblatt)