Panafrikanische Spiele 1965

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Panafrikanischen Spiele 1965 waren die erste Ausgabe dieses Sportwettbewerbs.

Die Spiele fanden vom 18. Juli bis zum 25. Juli 1965 in Brazzaville, der Hauptstadt der Republik Kongo statt. Etwa 2500 Athleten aus 29 Ländern nahmen teil. Das Fußballturnier gewann die Mannschaft Kongos. Zu den Leichtathleten, die Gold gewannen, zählen Gaoussou Koné, Wilson Kiprugut, Kipchoge Keino und Samuel Igun.

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Medaillenspiegel
Pos Land Gold Silber Bronze Total
1 Vereinigte Arabische RepublikVereinigte Arabische Republik Vereinigte Arabische Republik 17 10 3 30
2 NigeriaNigeria Nigeria 9 6 4 19
3 KeniaKenia Kenia 8 11 4 23
4 SenegalSenegal Senegal 6 3 7 16
5 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste 5 2 5 12
6 AlgerienAlgerien Algerien 2 3 6 11
6 Ghana 1964Ghana Ghana 2 3 6 11
8 MaliMali Mali 2 1 0 3
9 TunesienTunesien Tunesien 1 5 6 12
10 Kamerun 1961Kamerun Kamerun 1 2 2 5
10 Kongo Republik 1959Republik Kongo Republik Kongo 1 2 2 5
12 MadagaskarMadagaskar Madagaskar 0 2 4 6
13 UgandaUganda Uganda 0 1 4 5
14 ObervoltaObervolta Obervolta 0 1 1 2
15 TschadTschad Tschad 0 0 3 3
16 GabunGabun Gabun 0 0 3 3
17 TogoTogo Togo 0 0 2 2
18 Kongo-Kinshasa 1963Demokratische Republik Kongo Kongo-Kinshasa 0 0 1 1
Athiopien 1941Äthiopien Äthiopien 0 0 1 1
NigerNiger Niger 0 0 1 1
TansaniaTansania Tansania 0 0 1 1
Sambia 1964Sambia Sambia 0 0 1 1
53 53 70 176