Panagiota Petridou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Panagiota „Jota“ Petridou (* 13. Juli 1979 in Solingen) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin und Autoverkäuferin. Derzeit ist sie bei VOX tätig.

Leben[Bearbeiten]

Petridous Eltern kommen aus Griechenland. Nach ihrem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau. Daran anschließend arbeitete sie in verschiedenen Bereichen des Verkaufs. Ab 2004 verkaufte sie Fahrzeuge der Marke MINI und führte dort 2009 das Ranking der besten Mini-Neuwagen-Verkäufer Deutschlands an.

2010 wurde Petridou von SONY Pictures Television angesprochen, ob sie die Moderation für ein neues TV-Doku-Soap-Format übernehmen möchte, in dem es um den Verkauf gebrauchter Fahrzeuge gehen sollte. Petridou sagte zu und steht seit Dezember 2010 für die Moderation der VOX-Doku-Soap Biete Rostlaube, suche Traumauto vor der Kamera. Im Juli 2013 moderierte sie außerdem eine zweite Sendung Abgewürgt und Ausgebremst, die wegen schlechter Quoten nach zwei Wochen aus dem Programm genommen wurde. [1][2] Im Juli 2014 wurde die Sendung erneut ins Programm genommen.

Petridou spielte über 22 Jahre lang aktiv Handball bei Vereinen wie Borussia Dortmund. Sie spielte in Dortmund und in Mettmann in der 3. Bundesliga. 2012 beendete sie ihre aktive Karriere bei Fortuna Düsseldorf mit dem Aufstieg in die Oberliga.

Moderation[Bearbeiten]

  • seit 2010: Biete Rostlaube, suche Traumauto
  • 2013: Abgewürgt und Ausgebremst

Fernsehen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.fr-online.de/tv-kritik/tv-kritik-vox--abgewuergt-und-ausgebremst-,1473344,23737834.html
  2. http://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_64680906/vox-setzt-abgewuergt-und-ausgebremst-ab-einschaltquoten-zu-schlecht.html