Panamakanal-Zaun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Panamakanal-Zaun ist die befestigte Grenze zwischen der Republik Panama und der Panamakanalzone. Er ist nach Meinung der meisten Lateinamerikaner eine zweite Berliner Mauer (so der kolumbianische Botschafter der Organisation amerikanischer Staaten).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bau des Zauns begann Ende der 1950er Jahre während des Flaggenstreits zwischen den USA und Panama 1964.