Panasonic LUMIX DMC-G5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panasonic LUMIX DMC-G5
Typ: Digitale spiegellose Systemkamera (DSLM)
Objektiv: Micro-Four-Thirds-Objektive
Objektivanschluss: Micro-Four-Thirds
Bildsensor: Live MOS
Sensorgröße: Micro-Four-Thirds (17,3 mm × 13,0 mm)
Auflösung: 16 Megapixel
Bildgröße: 4608 Pixel × 3456 Pixel
Formatfaktor: 2
Seitenverhältnis: 4:3
Dateiformate: JPEG, RAW
ISO-Empfindlichkeit: 160 bis 12800
Sucher: Elektronischer Sucher (OLED) mit 1,44 Millionen Bildpunkten
Bildfeld: 100 %
Vergrößerung: 0,7-fach (effektiv)
Sucheranzeige: Live-View mit allen Kameraparametern und Menüeinstellungen
Bildschirm: Berührungsempfindlicher Farbmonitor (TFT-LCD)
Größe: 7,5cm (3,0”), 3:2-Format
Auflösung: 920000 Punkte
Betriebsarten: Einzelbild, Serienaufnahmen, Selbstauslöser
Bildfrequenz: 6 Bilder pro Sekunde
Anzahl Reihenaufnahmen: 9 im Rohdatenformat
Autofokus (AF): Kontrastmessung mit Bildsensor
AF-Messfelder: Punktmessung, bis zu 23 (Mehrfeldmessung), Gesichtserkennung
AF-Messbereich: Beliebig (Lage auf Touchscreen oder mit Menüsteuerung festzulegen)
AF-Betriebsarten: Einzelbild, Serienaufnahmen, Motivverfolgung
Belichtungsmessung: 144 (Mehrfeldmessung), Selektivmessung, mittenbetonte Integralmessung
Regelung: Automatisch oder manuell
Korrektur: +/- 5 Lichtwerte in 1/3-Stufen
Verschluss: Mechanischer Schlitzverschluss und elektronischer Verschluss über den Sensor
Verschlusszeiten: 60 bis 1/4000 s und Langzeitbelichtung bis 2 Minuten
Blitzsteuerung: TTL
Blitzanschluss: Standard-ISO-Normschuh
Synchronisation: 1. oder 2. Verschlussvorhang
Belichtungskorrektur: Manuell: ± 2 Stufen in 1/3-Stufen
Farbraum: sRGB, Adobe RGB
Weißabgleich: Automatisch, Farbtemperatur oder manuell gemessen
Speichermedien: SDXC
Datenschnittstelle: USB 2.0 High-Speed
Videoschnittstelle: Videoausgang HDMI, PAL
Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku
Abmessungen: Zirka 120 mm × 83 mm × 71 mm
Gewicht: Zirka 346 g (nur Gehäuse)

Die Panasonic LUMIX DMC-G5 ist ein Systemkameragehäuse für den Micro-Four-Thirds-Standard.

Sie ist eine Weiterentwicklung der Produktserie Panasonic LUMIX DMC-G1, DMC-G2 und DMC-G3 und wurde im Juli 2012 vorgestellt.[1]

Im Videomodus ist sie voll HD-fähig (1080p). Im Gegensatz zu Spiegelreflexkameras besitzt die DMC-G5 keinen optischen Sucher, für die Bildgestaltung stehen dem Fotografen ein elektronischer Sucher (EVF) und ein Drei-Zoll-LC-Display mit Dreh- und Schwenkmöglichkeit und Live-View zur Verfügung. Für die automatischen Scharfstellung verwendet die DMC-G5 ein schnelles Verfahren mit Kontrastmessung.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LUMIX DMC-G5 – brillante Bildqualität braucht keinen Spiegel, Pressemitteilung Panasonic vom Juli 2013, online abgerufen am 23. Januar 2013
  2. Test: Panasonic Lumix DMC-G5 (Systemkamera) - Hohes Niveau zum fairen Preis, chip.de, online abgerufen am 23. Januar 2013