Panzerköpfe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panzerköpfe
Segelflossen-Panzerkopf (Evistias acutirostris)

Segelflossen-Panzerkopf (Evistias acutirostris)

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Pempheriformes
Familie: Panzerköpfe
Wissenschaftlicher Name
Pentacerotidae
Günther, 1859

Die Panzerköpfe (Pentacerotidae) (Syn. Histiopteridae) sind eine Familie barschverwandter Fische. Sie leben im Indopazifik und im südwestlichen Atlantik im kühlen, tieferen Wasser von 50 bis 600 Metern. Die Fische halten sich vorwiegend an den Kontinentalhängen und über Seamounts auf. Ansonsten leben sie pelagisch.

Merkmale[Bearbeiten]

Panzerköpfe haben eine hochrückige, seitlich abgeflachte Gestalt, der Kopf ist mit knöchernen Platten geschützt. Das Maul ist endständig, die Schuppen sehr klein. Die Rückenflosse ist bei einigen Arten stark vergrößert. Die Fische werden 25 Zentimeter bis einen Meter lang. Die Anzahl der Wirbel liegt bei 24 bis 27.

Flossenformel: Rückenflosse IV-XV/8-29, Afterflosse II-V/6-17, Bauchflosse I/5

Systematik[Bearbeiten]

Es gibt 13 Arten in 7 Gattungen und zwei Unterfamilien[1]:

Schwesterart der Pentacerotidae ist vermutlich der Banjofisch.[2]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seong-Yong Kim: Phylogenetic Systematics of the Family Pentacerotidae (Actinopterygii: Order Perciformes). Zootaxa 3366, 2012, ISSN 1175-5334 PDF
  2. R. Betancur-R. et al.: New and Revised Classification of Bony Fishes Based on Molecular Data – Version 2 (27. November 2013)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Panzerköpfe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien