Panzerkopfwelse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panzerkopfwelse
Konservierte Exemplare von Cranoglanis bouderius

Konservierte Exemplare von Cranoglanis bouderius

Systematik
Kohorte: Otomorpha
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Cranoglanididae
Gattung: Panzerkopfwelse
Wissenschaftlicher Name der Familie
Cranoglanididae
Myers, 1931
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Cranoglanis
Peters, 1881

Die Panzerkopfwelse (Cranoglanididae) sind eine Fischfamilie mit nur einer Gattung (Cranoglanis) aus der Ordnung der Welsartigen (Siluriformes). Sie kommen vorwiegend in großen Flüssen in Südchina und Vietnam vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Panzerkopfwelse sind mittelgroße Welse mit seitlich abgeflachtem, schuppenlosen Körper. Namensgebend ist eine raue Knochenplatte auf der Kopfoberseite. Sie haben große Augen und vier Paar Barteln. Die Rückenflosse ist kurz und weist einen Hart- und sechs, seltener fünf, verzweigte Weichstrahlen auf. Die Schwanzflosse ist tief gegabelt. Die Afterflosse ist langgestreckt und weist 35 bis 41 Weichstrahlen auf, die Bauchflossen haben 12 bis 14 Weichstrahlen. Die Brustflossen weisen einen kräftigen Hartstrahl auf. Die Zähne sind klein und fehlen am Gaumenbein und Pflugscharbein.

Systematik[Bearbeiten]

In der klassischen Systematik sind die Panzerkopfwelse die einzige Familie der Überfamilie Cranoglanididea.[1] Molekularbiologische Untersuchungen weisen dagegen auf eine Stellung zusammen mit den Katzenwelsen (Ictaluroidae) in der Überfamilie Ictaluroidea hin.[2] Die Familie umfasst eine Gattung mit fünf Arten:

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Joseph S. Nelson: Fishes of the world. 4 Auflage. John Wiley & Sons, Hoboken 2006, ISBN 978-0-471-25031-9, S. 164.
  2. JP Sullivan, Lundberg JG; Hardman M: A phylogenetic analysis of the major groups of catfishes (Teleostei: Siluriformes) using rag1 and rag2 nuclear gene sequences. In: Mol Phylogenet Evol.. 41, Nr. 3, 2006, S. 636–62. doi:10.1016/j.ympev.2006.05.044.

Weblinks[Bearbeiten]