Paolo Savoldelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paolo Savoldelli

Paolo Savoldelli (* 7. Mai 1973) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer. Savoldelli begann 1995 seine Profikarriere beim Team Zalf-Euromobil-Fior. Im März 2009 erklärte er seinen Rücktritt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere[Bearbeiten]

Er galt als Bergspezialist und als einer der besten Abfahrer der Welt. Deswegen lautet sein Spitzname Il falco - Der Falke. Seine größten Erfolge waren 1998 und 1999 der Sieg beim Giro del Trentino, 1999 der zweite Platz beim Giro d’Italia, 2000 der Sieg bei der Tour de Romandie und 2002 und 2005 zwei Gesamtsiege beim Giro d’Italia. Anfang 2003 kollidierte er mit einem Motorrad und erlitt einen Kiefer- und Nasenbeinbruch und eine Absplitterung an einem Halswirbel. Verletzungsbedingt war für Savoldelli eine Teilnahme an der Tour de France in den Jahren 2003 und 2004 nicht möglich. Am 20. Juli 2005 gewann Savoldelli die 17. Etappe der Tour de France. 2006 wurde er Fünfter des Giro d’Italia mit fast 20 Minuten Rückstand.

Teams[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

1995

Weblinks[Bearbeiten]