Papetiers de Windsor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Papetiers de Windsor
Logo der Papetiers de Windsor
Gründung 1996
Auflösung 2003
Geschichte Papetiers de Windsor
1996 – 2001
Lacroix de Windsor
2001 – 2003
Saint-François de Sherbrooke
2003 – 2011
Wild de Windsor
2011 – 2012
Cornwall River Kings
seit 2012
Standort Windsor, Québec
Liga Québec Semi-Pro Hockey League
Coupe Canam keine

Die Papetiers de Windsor (englisch Windsor Papetiers) waren eine kanadische Eishockeymannschaft aus Windsor, Québec. Das Team spielte von 1996 bis 2003 in der Québec Semi-Pro Hockey League.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Papetiers de Windsor wurden 1996 als Franchise der erstmals ausgetragenen Québec Semi-Pro Hockey League gegründet. In ihrem siebenjährigen Bestehen gehörte die Mannschaft zum Mittelmaß der Liga, da sie die reguläre Saison immer zwischen Platz 3 und 7 beendete. Der größte Erfolg in den Play-Offs um die Coupe Futura war das Erreichen der zweiten Runde in der Saison 2002/03. Im Sommer 2001 wurde der Teamname in Lacroix de Windsor geändert. Diesen behielt die Mannschaft bis zu ihrer Umsiedlung nach Sherbrooke im Anschluss an die Saison 2002/03, wo sie seither unter dem Namen Saint-François de Sherbrooke am Spielbetrieb der Ligue Nord-Américaine de Hockey teilnehmen. Die Québec Semi-Pro Hockey League hatte 2004 ihren Namen aufgrund der zunehmenden Professionalisierung ihrer Teilnehmer geändert. Zu Beginn der Saison 2011/12 kehrte das Franchise nach Windsor zurück und spielt seitdem unter dem Namen Wild de Windsor.

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 174 KanadaKanada Fabien Perras
Tore: 62 KanadaKanada Fabien Perras
Assists: 130 KanadaKanada Fabien Perras
Punkte: 192 KanadaKanada Fabien Perras
Strafminuten: 903 KanadaKanada Rock Isabel

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]