Papyrus 32

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuskripte des Neuen Testaments
PapyriUnzialeMinuskelnLektionare
Papyrus \mathfrak{P}32
P032-Tit-1 11-15-II.jpg
Text Titus 1; 2 †
Sprache griechisch
Datum ca. 200
Gefunden Ägypten
Lagerort John Rylands University Library
Quelle A. S. Hunt, Catalogue of the Greek Papyri in the John Ryland Library I, Literatury Texts (Manchester 1911), S. 10-11
Größe 10.6 x 4.9 cm
Typ Alexandrinischer Texttyp
Kategorie I

Papyrus 32 (nach Gregory-Aland mit Sigel \mathfrak{P}32 bezeichnet) ist eine frühe griechische Abschrift des Neuen Testaments. Dieses Papyrusmanuskript des Titusbriefes enthält nur die Verse 1,11-15; 2,3-8. Mittels Paläographie wurde es auf das 2. Jahrhundert datiert.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Manuskript wurde in runden und eher großen Buchstaben geschrieben. Eine leichte Tendenz zur Trennung von Wörtern kann beobachtet werden. Die Nomina sacra sind abgekürzt.[2]

Der griechische Text des Kodex repräsentiert den Alexandrinischen Texttyp. Kurt Aland beschreibt ihn als „zumindest normalen Text“ und ordnete ihn in Kategorie I ein.[3]

Die Handschrift zeigt große Übereinstimmung mit dem Codex Sinaiticus und mit F G.[1]

Zurzeit wird er mit den Rylands Papyri in der John Rylands University Library (Gr. P. 5) in Manchester aufbewahrt.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b Philip W. Comfort and David P. Barrett. The Text of the Earliest New Testament Greek Manuscripts. Wheaton, Illinois: Tyndale House Publishers Incorporated, 2001, p. 64.
  2. Hunt, Catalogue of the Greek Papyri in the John Ryland Library I, Literatury Texts (Manchester 1911), p. 10.
  3. a b Kurt und Barbara Aland, Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1989, ISBN 3-438-06011-6, S. 108.