Papyrus 79

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuskripte des Neuen Testaments
PapyriUnzialeMinuskelnLektionare
Papyrus \mathfrak{P}79
P079-Heb-10 10-12-VII.jpg
Text Hebräer 10 †
Sprache griechisch
Datum 7. Jahrhundert
Gefunden Ägypten
Lagerort Staatliche Museen zu Berlin
Quelle K. Treu, Neue neutestamentliche Fragmente der Berliner Papyrussammlung, APF 18 (1966), S. 37-48.
Größe 2.9 cm x 5.3 cm
Typ Alexandrinischer Texttyp
Kategorie II

Papyrus 79 (nach Gregory-Aland mit Sigel \mathfrak{P}79 bezeichnet) ist eine frühe griechische Abschrift des Neuen Testaments. Dieses Papyrusmanuskript enthält einige Teile des Hebräerbriefes. Der verbleibende Text umfasst die Verse 10:10-12,28-30. Mittels Paläographie wurde er auf das 7. Jahrhundert datiert.

Nomina sacra werden erschlossen; keine Korrekturen.[1]

Der griechische Text des Kodex repräsentiert den Alexandrinischen Texttyp. Aland ordnete ihn wegen seines Alters in Kategorie II ein.[2]

Die Handschrift wird in der Papyrussammlung des Ägyptischen Museums unter der Signatur P. 6774 aufbewahrt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Wachtel, Klaus Witte, Das Neue Testament auf Papyrus: Gal., Eph., Phil., Kol., 1. u. 2. Thess., 1. u. 2 Tim., Tit., Phlm., Hebr, Walter de Gruyter, 1994, S. LXII.
  2. a b Kurt und Barbara Aland, Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1989, S. 110. ISBN 3-438-06011-6

Literatur[Bearbeiten]

  • Kurt Treu, Neue neutestamentliche Fragmente der Berliner Papyrussammlung, Archiv für Papyrusforschung 18 (Berlin: 1966), S. 37-48.
  • M. Mees, Einige Verse aus dem Hebräerbrief nach einem neugefundeten Papyrus, Orient Press I (Rome: 1970), S. 43-46.
  • G. H. R. Horsley, New Documents Illustrating Early Christianity 2 (Macquarie University, 1982) S. 125-140.

Abbildungen[Bearbeiten]