Papyrus 83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuskripte des Neuen Testaments
PapyriUnzialeMinuskelnLektionare
Papyrus \mathfrak{P}83
Text Matthäus 20; 23-24 †
Sprache griechisch
Datum 6. Jahrhundert
Gefunden Ägypten
Lagerort Katholieke Universiteit Leuven
Quelle Lakmann, Marie-Luise (Hrg.), Ephemerides Theologicae Lovanienses 85 (2009), S. 467-470
Größe 28 cm x 21.5 cm
Typ gemischt
Kategorie III

Papyrus 83 (nach Gregory-Aland mit Sigel \mathfrak{P}83 bezeichnet) ist eine frühe griechische Abschrift des Neuen Testaments. Dieses Papyrusmanuskript enthält Teile des Matthäusevangeliums. Es sind nur die Verse 20,23-25,30-31; 23,39-24,1.6 erhalten geblieben. Mittels Paläographie wurde es auf das 6. Jahrhundert datiert.[1] Das Manuskript wurde in Khirbet Mird in Palästina gefunden. Der griechische Text ist wahrscheinlich gemischt. Aland ordnete ihn wegen seines Alters in Kategorie III ein.[1]

Die Handschrift wird in der Bibliothek der Katholieke Universiteit Leuven unter der Signatur P. A. M. Khirbet Mird 16 und P. A. M. Khirbet Mird 27 in Löwen aufbewahrt.[2] Die Schrift wurde bei einem Wasserschaden abgewaschen, konnte aber dank alter Fotos veröffentlicht werden. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Kurt und Barbara Aland, Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1989, S. 111. ISBN 3-438-06011-6
  2. Leuven Database
  3. [1]Datenbank des Instituts für Neutestamentliche Forschung Münster

Siehe auch[Bearbeiten]