Paragraph 78 – Das Spiel des Todes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Paragraph 78 – Das Spiel des Todes
Originaltitel Параграф 78
Produktionsland Russland
Originalsprache Russisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Michail Chleborodow
Drehbuch Michail Chleborodow, Iwan Ochlobystin (Autor)
Produktion Joseph Bachschijew
Musik Sergei Karpenko
Kamera Sergei Koslow
Besetzung

Paragraph 78 – Das Spiel des Todes ist ein russischer Film von Michail Chleborodow, welcher 2007 veröffentlicht wurde. Der Film wurde in zwei Teile gesplittet. Paragraph 78, Punkt 1 wurde am 22. Februar 2007, Paragraph 78, Punkt 2 wurde am 29. März 2007 veröffentlicht.

Das Drehbuch basiert auf einer Geschichte von Iwan Ochlobystin.

Andrei Lasartschuk, ein russischer Autor des modernen turborealistischen Literaturstils, schrieb ein Buch, das auf diesem Film basiert.

Handlung[Bearbeiten]

In der Zukunft: Weiche Drogen sind legal und einige Länder haben sich z. B. zur Asiatischen Union und den Lateinischen Staaten von Amerika zusammengeschlossen. Eine Söldnergruppe unter dem Kommando von Goodwin bricht auf Grund des Streites mit dem Mitglied Skif auseinander.

Fünf Jahre später haben sich die Dinge deutlich verändert. Lisa hat Skif verlassen und stattdessen Goodwin geheiratet. Russland, die Asiatische Union und die Latein-Amerikanischen Staaten überwachen gegenseitig die Einhaltung des Baustopps von Massenvernichtungswaffen

In einem geheimen und nach internationalen Richtlinien verbotenem Lager des Russischen Verteidigungsministeriums auf einer Insel im Arktischen Ozean kommt es zu einem Notfall, der ein Eingreifen erfordert. Um eine Entdeckung der Basis durch die anderen Länder zu verhindern trommelt Goodwin seine alte Truppe zusammen. Spam sitzt im Knast und Luba arbeitet im selbigen als Wärter. Festival verdingt sich als Händler illegaler Drogen (LSD). Pai arbeitet in einem Kasino, während Skif sich in einen Säufer verwandelt hat.

Letztendlich rauft sich die Truppe zusammen und dringt in das geschlossene Laboratorium ein, wo es auf ein Spiel um Leben und Tod hinausläuft.

Weblinks[Bearbeiten]