Parascorpis typus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parascorpis typus
Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
incertae sedis
Familie: Parascorpididae
Gattung: Parascorpis
Art: Parascorpis typus
Wissenschaftlicher Name der Familie
Parascorpididae
Smith, 1949
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Parascorpis
Bleeker, 1875
Wissenschaftlicher Name der Art
Parascorpis typus
Bleeker, 1875

Parascorpis typus ist ein seltener und wenig erforschter Meeresfisch, der an der Küste des südlichen Afrika von Maputo, der Hauptstadt Mosambiks, bis False Bay am Kap der Guten Hoffnung im südwestlichen Südafrika vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten]

Parascorpis typus wird maximal 60 cm lang und maximal 2,3 kg schwer. Die Fische haben einen hochrückigen, ovalen Körper und einen spitzmäuligen Kopf. Der Körper ist höher als der Kopf lang ist. Die Standardlänge beträgt das 2 bis 2,2fache der Körperhöhe. Das Maul ist groß und hat einen vorstehenden Unterkiefer, ist aber nur schwach bezahnt. Die Kiemenreusenstrahlen sind lang und zahlreich. Der Raum zwischen den Augen ist konkav, die Schwanzflosse gegabelt. Die Bauchflossen stehen deutlich hinter den Brustflossen. Ausgewachsene Fische sind stumpf silbrig-grau bis braun gefärbt, Jungfische zeigen cremefarbene Längsstreifen an den Seiten. Maul und Kiemenraum sind innen weiß, die Zunge ist dunkel.

Lebensweise[Bearbeiten]

Parascorpis typus lebt küstennah in Tiefen von 20 bis 200 Metern in relativ kühlem Wasser. Er ernährt sich von Zooplankton, vor allem von Krill und Schwebegarnelen, daneben nimmt er auch andere Garnelen und kleine Fische zu sich.

Systematik[Bearbeiten]

Parascorpis typus ist die einzige Art der Gattung Parascorpis und die einzige der Familie Parascorpididae. Joseph S. Nelson stellt die Familie in seinem Standardwerk Fishes of the World hingegen als Unterfamilie zu den Steuerbarschen (Kyphosidae).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]