Parengarenga Harbour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parengarenga Harbour (Neuseeland)
Red pog.svg
Lage des Parengarenga Harbour in Neuseeland

Der Parengarenga Harbour ist ein Naturhafen an der Ostseite des Nordens der Aupouri Peninsula auf der Nordinsel Neuseelands. Administrativ gehört er zum Northern Ward des Far North Distriktes der Region Northland. Der Hafen besteht aus mehreren verzweigten Armen, die sich nach Westen bis zur Mitte der Halbinsel und dem dort verlaufenden State Highway 1 erstrecken. Dort befinden sich etwas westlich der Bucht die Orte Waitiki Landing und am Ufer der Snipe Bay Karatia. Nördlich der Mündung des als Snipe Bay bekannten nordöstlichen Armes liegt die Siedlung Te Hapua, südlich davon auf einer Landzunge zwischen Snipe und Ngutukorari Bay die Siedlung Paua.

Die Zufahrt zum Hafen ist nur etwa 300 m breit, die Gesamtausdehnung der Arme im Landesinnere beträgt etwa 16 km in Nord-Süd-Richtung und 12 km in Ost-West-Richtung. Im südlichen Arm des Habens liegt die kleine Insel Kaipohue Island. [1]

Der leuchtendweiße Sand des Kokota Sandspit, der sich südlich der Hafenmündung erstreckt war eine Quelle für qualitativ hochwertigem Quarzsand zur Glasherstellung.[2] Ein Abbau erfolgte bis 1997. Während auch anderswo in Northland kleiner oder weniger reine Quarzsandvorkommen gefunden wurden, sind die Lagerstätten des Parengarenga Harbour die bei weitem größten der Region.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New Zealand Travel Atlas, Wise Maps Auckland ISBN 0-908794-47-9
  2. Rock, limestone and clay - sources and uses in Te Ara Encyclopedia of New Zealand. Abgerufen am 29. Januar 2011.
  3. A. B. Christie, R. G. Barker Mineral resource assessment of the Northland Region, New Zealand (PDF), 2007/06, 179, GNS Science, Lower Hutt Mai 2007, ISBN 0-478-09969-X, S. 123–126 (Zugriff am 25. April 2009).

-34.5166667172.950Koordinaten: 34° 31′ S, 172° 57′ O