Park Street Church

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Park Street Church
Die Park Street Church in Boston

Die Park Street Church in Boston

Daten
Ort Boston, Massachusetts
Baumeister Peter Banner (Architekt), Benajah Young (Chef-Steinmetz), Solomon Willard (Tischler)
Baujahr 1809
Höhe 66 m
Koordinaten 42° 21′ 25″ N, 71° 3′ 44″ W42.356911-71.062151Koordinaten: 42° 21′ 25″ N, 71° 3′ 44″ W

Die Park Street Church, erbaut im Jahr 1809, ist ein Kirchengebäude in Boston im Bundesstaat Massachusetts in den Vereinigten Staaten. Sie gehört zur örtlichen Conservative Congregational Christian Conference und befindet sich an der Ecke Tremont Street und Park Street im Stadtteil Downtown Crossing.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Park Street Church im Jahr 1904

Die Park Street Church ist ein historischer Bestandteil des Freedom Trail. Sie wurde am 27. Februar 1809 von einer Gruppe von 26 Bostoner Bürgern gegründet, die zum größten Teil zuvor Mitglied des Old South Meeting House gewesen waren. Der Grundstein wurde am 1. Mai desselben Jahres gelegt, und bereits zum Jahresende konnten die Bauarbeiten unter der Aufsicht von Peter Banner (Architekt), Benajah Young (Chef-Steinmetz) und Solomon Willard (Tischler) abgeschlossen werden. Banner nahm für den Entwurf des Gebäudes Anleihe von mehreren frühen Musterbüchern, das finale Design des Gebäudes soll an eine von Christopher Wren gebaute Londoner Kirche erinnern. Die Kirchturmspitze erreicht eine Höhe von 217 ft (66 m) und ist bis heute ein weithin sichtbarer Orientierungspunkt.[1] Der Kirchturm gilt seit dem Bau der Kirche als Endpunkt der Straßen Columbus Avenue und Tremont Street. Das Gebäude steht direkt neben dem benachbarten historischen Granary Burying Ground. Der erste Gottesdienst wurde am 10. Januar 1810 abgehalten.

Die Kirche wurde unter dem Namen Brimstone Corner (Schwefel-Ecke) bekannt, teilweise aufgrund des missionarischen Charakters der Gottesdienste[2] und teilweise aufgrund der großen Mengen Schwarzpulver, die während des Kriegs im Jahr 1812 dort gelagert wurden.[3]

Religiöser Einfluss[Bearbeiten]

Die Park Street Church blickt auf eine lange und ausgeprägte Tradition der Missionarisierung, evangelikaler Lehre und der Anwendung der Bibel auf soziale Themen zurück und weist eine bemerkenswerte Liste von Predigern auf. Edward Dorr Griffin (1770–1837) war der erste Pastor der Kirche und attackierte in einer berühmten Serie von Sonntagabend-Predigten die Neue Theologie nach Samuel Hopkins.[4]

1816 bildete die Park Street Church gemeinsam mit der Old South Church die City Mission Society, einen sozialen Dienst zur Unterstützung der armen Bevölkerungsschichten in Boston. 1826 wurde Edward Beecher, Bruder von Harriet Beecher Stowe und angesehener Abolitionist, Pastor der Park Street Church. Am 4. Juli 1829 hielt William Lloyd Garrison mit seiner Address to the Colonization Society in der Kirche seine erste öffentliche Rede gegen die Sklaverei.[5] Von 1829 bis 1831 diente Lowell Mason, ein angesehener christlicher Komponist, in der Kirche als Chorleiter und Organist.

In der Kirche wurde am 4. Juli 1831 zum ersten Mal das von Samuel Francis Smith geschriebene Lied My Country, 'Tis of Thee gesungen.[6] Der Industrielle Benjamin E. Bates, der in Maine das nach ihm benannte Bates College gegründet hatte, war Lehrer an der Sonntagsschule und aktiver Teilnehmer in der Kirche in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Gleason Archer, Sohn des Gründers der Suffolk University Gleason Archer, Sr. sowie ein prominenter Anhänger und Theologe der fundamentalistischen Bibelauslegung, war von 1945 bis 1948 stellvertretender Pastor.

Die Park Street Church hat nach eigenen Angaben darüber hinaus eine Amerikanische Mission auf den damaligen Sandwich Islands (heute Hawaii) gegründet, an deren Stelle heute noch eine Kirche steht. Dort hat die Handel and Haydn Society ihren Ursprung, und im Jahr 1949 begann an gleicher Stelle der erste transkontinentale Kreuzzug von Billy Graham. Der anerkannte Theologe und Mitbegründer der Neu-Evangelikalen Bewegung Harold J. Ockenga war von 1936 bis 1969 Senior Pastor. In dieser Zeit war er gemeinsam mit Billy Graham Begründer des Gordon-Conwell Theological Seminary und ferner Mitbegründer des Fuller Theological Seminary, der National Association of Evangelicals, des späteren World Relief sowie der christlichen Publikation Christianity Today.

Die Rolle der Kirche in der Gegenwart[Bearbeiten]

Innenansicht der Kirche (2007)

Auch nach 200 Jahren ist die Kirche immer noch in aktuellen sozialen Projekten engagiert. Unter anderem unterstützte die Park Street Church im Jahr 2002 die Eröffnung der privaten High School Boston Trinity Academy im Hyde Park, um die Ausbildung der Einwohner in der Innenstadt von Boston zu verbessern. Über 70 % der Schüler besitzen ein Stipendium, mehr als 50 % gehören Minderheiten an. Während der Woche gibt es viele Unterrichtseinheiten mit Englisch als Zweitsprache, die Schule bietet aber auch Englischkurse für internationale Studenten und Immigranten an.

Die Kirche unterhält und unterstützt Einrichtungen für Obdachlose, bspw. die Boston Rescue Mission und das Park Street's Starlight Ministry. Im Bereich der ungewollten Schwangerschaft arbeitet die Kirche unter anderem mit dem Daybreak Pregnancy Resource Center[7] zusammen. Über eine Einrichtung namens Alive in Christ, die eine Tochtergesellschaft von Exodus International ist und die Konversionstherapie vertritt, möchte die Kirche “help those who struggle against their homosexuality and seek Christian guidance” (deutsch: „denen helfen, die gegen ihre Homosexualität ankämpfen und christliche Führung suchen“).[8]

Park Street ist eine internationale Glaubensgemeinschaft mit Mitgliedern aus über 60 Nationen. Die Kirche zieht viele Kirchgänger mit guter Schulbildung an, vor allem solche mit einem grundständigen Studium (undergraduate) und einem postgradualen Studium (graduate) an den Universitäten im Umfeld von Boston. Die Park Street Church glaubt fest an eine enge Verbindung von Bildung und Glaube und engagiert sich daher in vielen Bildungseinrichtungen wie bei den Park Street Kids und der Park Street School. Ebenso ist die Kirche Partner des Campus Crusade for Christ, des InterVarsity Christian Fellowship und des Gordon-Conwell Theological Seminary.

Die Park Street Church unterstützte im Jahr 2010 mit 200.000 US-Dollar einen Wettbewerb für soziale Veränderungen.[9]

Der 27. Februar 2009 wurde vom damaligen Bostoner Bürgermeister Menino anlässlich der Zweihundertjahrfeier der Kirche als Park Street Day ausgerufen.[10]

Leitende Pfarrer von 1811 bis heute[Bearbeiten]

Portrait von Edward Beecher, Pfarrer der Park Street Church von 1826 bis 1830; Zeichnung von Thomas Edwards, ca.1832
Die Park Street Church im 19. Jahrhundert

Seit dem Bestehen der Kirche hatten folgende Personen das Amt des Senior Minister inne:

Name Amtszeit
Edward D. Griffin 1811 - 1815
Sereno E. Dwight 1817 - 1826
Edward Beecher 1826 - 1830
Joel H. Linsley 1832 - 1835
Silas Aiken 1837 - 1848
Andrew Leete Stone 1849 - 1866
William H.H. Murray 1868 - 1874
John L. Withrow 1876 - 1887;
1898–1907
David Gregg 1887 - 1890
Isaac J. Lansing 1893 - 1897
Arcturus Z. Conrad 1907 - 1937
Harold J. Ockenga 1937 - 1969
Paul E. Toms 1969 - 1989
David C. Fisher 1989 - 1995
Pablo Polischuk 1995 - 1997
Gordon P. Hugenberger 1997 - heute

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Park Street Church: History. Abgerufen am 6. November 2011 (englisch).
  2. The William and Anita Newman Library: The Beecher Tradition: Edward Beecher. 2001, abgerufen am 6. November 2011 (englisch).
  3. Park Street Church: Our Beginnings. Abgerufen am 6. November 2011 (englisch).
  4.  Hughes Oliphant Old: The Reading and Preaching of the Scriptures in the Worship of the Christian Church, Volume 6: The Modern Age. William B. Eerdmans Publishing Company, Grand Rapids (Michigan), Cambridge (UK) Februar 2007, ISBN 0802831397, S. 164.
  5. William Lloyd Garrison: Address to the Colonization Society. 4. Juli 1829, abgerufen am 6. November 2011 (englisch).
  6.  Daniel Walker Howe: What hath God wrought. the transformation of America, 1815-1848. Oxford University Press, New York 2007, ISBN 978-019-507894-7, S. 641, OCLC 122701433.
  7. Daybreakinc Organization. Abgerufen am 6. November 2011 (englisch).
  8. Patricia Wen: Ex-gay ministry reaches out to Hub. In: Boston.com. 28. Oktober 2005, abgerufen am 6. November 2011 (englisch).
  9. Park Street Church: Social Change Competition. Archiviert vom Original am Juni 2010, abgerufen am 11. März 2010.
  10. Park Street Church Celebrates Its Bicentennial. In: PR.com. 1. März 2009, abgerufen am 6. November 2011 (englisch).

Literatur[Bearbeiten]

  •  Park Street Church: The semi-centennial celebration of the Park Street Church and Society. held on the Lords̓ Day, February 27, 1859 : with the festival on the following day. H. Hoyt, Boston 1861, OCLC 2229457 (Online in der Google-Buchsuche).
  •  Committee for the Preservation of Park Street Church, Boston: The preservation of Park Street Church, Boston. Ellis, Boston 1903, OCLC 4032500 (Online in der Google-Buchsuche).
  •  Arcturus Z. Conrad: Commemorative exercises at the one hundredth anniversary of the organization of Park Street Church, February 26-March 3, 1909. Park Street Centennial Committee, Boston 1909, OCLC 11923238 (Online in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Park Street Church – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien