Parlamentswahl in Estland 1992

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Parlamentswahl in Estland 1992 fand am Sonntag, dem 20. September 1992 statt. Es war die Wahl zum 7. Riigikogu der Republik Estland und zugleich die erste freie Parlamentswahl, die im seit 1991 wieder unabhängigen Estland stattfand.

Wahlsystem[Bearbeiten]

Es wurden 101 Sitze im estnischen Parlament für eine Legislaturperiode von drei Jahren bestimmt. Für die zugelassenen Parteien galt eine Fünf-Prozent-Sperrklausel. Gewählt wurde nach dem Verhältniswahlrecht.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Wahlsieger wurde der Block „Vaterland“. Er holte 22,0 Prozent der Stimmen und erhielt dadurch 29 Sitze im Parlament. Auf dem zweiten Platz landete mit 13,6 Prozent der Block „Sicheres Heim“. Drittstärkste Kraft wurde der Block „Volksfront“ mit 12,3 Prozent.

Ergebnis der Parlamentswahl in Estland 1992
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  %
Block "Vaterland" (I) 100.828 22,0 29
Block "Sicheres Heim" (KK) 62.329 13,6 17
Block "Volksfront" (RR) 56.124 12,3 15
Block "Die Moderaten" (M) 44.577 9,7 12
Estnische nationale Unabhängigkeitspartei (ERSP) 40.260 8,8 10
Block "Unabhängige Royalisten" (SK) 32.638 7,1 8
Block "Estnischer Bürger" (EK) 31.553 6,9 8
Block "Estnische Rentnerunion" (EPL) 17.011 3,7
Bauernverband (PK) 13.356 2,9
Block "Grüne" (R) 12.009 2,6 1
Unternehmerpartei (EEE) 10.946 2,4 1
Block "Linke Alternative" (V) 7.374 1,6
Nationalpartei der rechtswidrig Repressierten (ÕRRE) 4.263 0,9
Block "Estnische Invalidenunion" (EIL) 2.262 0,5
Block "Erbarmung" (H) 1.852 0,4
Block "Demokraten" (D) 744 0,2
Naturgesetzpartei (LP) 368 0,1
Unabhängige Kandidaten 19.753 4,3
Gesamt 458.266 100,0 101
Gültige Stimmen 458.266 98,0
Ungültige Stimmen 9.381 2,0
Wahlbeteiligung 467.628 67,8
Wahlberechtigte 689.241 100,0
Quelle: Staatliche Wahlkommission[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielles Wahlergebnis 1992 Staatliche Wahlkommission (Estnisch)