Parlamentswahl in Finnland 1929

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parlamentswahl in Finnland 1929
(in %) [1]
 %
30
20
10
0
27,4
26,2
14,5
13,5
11,5
5,6
1,1
0,2
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1927
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
-0,9
+3,6
-3,2
+1,4
-0,7
-1,2
+1,1
-0,1
Sonst.
23
59
7
23
60
28
23 59 23 60 28 
Von 200 Sitzen entfallen auf:

Die Parlamentswahl in Finnland 1929 (finnisch Eduskuntavaalit 1929; schwedisch Riksdagsvalet 1929) fand am 1. und 2. Juli 1929 statt. Es war die Wahl zum 13. finnischen Parlament.

Präsident Lauri Kristian Relander hatte am 19. April das Parlament aufgelöst, da es nicht seinen Vorschlag angenommen hatte, die Gehälter für Beamte zu erhöhen.

Zwar bekamen die Sozialdemokraten die meisten Stimmen, doch der Landbund erhielt aufgrund des Wahlgesetzes einen Sitz mehr und stellte damit erstmals die größte Fraktion im finnischen Parlament. Wie 1927 gelangen es auch diesmal sechs Parteien in das Parlament einzuziehen.

Teilnehmende Parteien[Bearbeiten]

Es traten 8 verschiedene Parteien und ein Bündnis zur Wahl an:

Partei Ausrichtung Spitzenkandidat
Sozialdemokratische Partei Finnlands
Suomen Sosialidemokraattinen Puolue (SDP)
Finlands Socialdemokratiska Parti
sozialdemokratisch Matti Paasivuori
Landbund
Maalaisliitto (ML)
Agrarförbundet
sozialliberal Petter Heikkinen
Nationale Sammlungspartei
Kansallinen Kokoomus (KOK)
Samlingspartiet
konservativ Kyösti Haataja
Schwedische Volkspartei
Ruotsalainen Kansanpuolue (RKP)
Svenska Folkpartiet (SFP)
liberal Eric von Rettig
Sozialistische Arbeiter- und Kleinbauernwahlorganisation
Sosialistinen Työväen ja Pienviljelijöiden Vaalijärjestö (STPV)
sozialistisch
Nationale Fortschrittspartei
Kansallinen Edistyspuolue (ED)
Framstegspartiet
liberal Eemil Linna
Kleinbauernpartei Finnlands
Suomen Pienviljelijäin Puolue (SPP)
links
Bauern-Wahlbündnis / Landbauernpartei
Talonpoika Vaaliliitto / Maanviljelijäin Puolue
agrarisch

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Die Wahlbeteiligung lag bei 55,6 % [2][3] und damit 0,2 Prozentpunkte unter der Wahlbeteiligung bei der letzten Parlamentswahl im Jahr 1927.

Ergebnis der Parlamentswahl in Finnland 1929
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Sozialdemokratische Partei Finnlands (SDP) 260.254 27,36 −0,94 59 −1
Landbund (ML) 248.762 26,15 +3,59 60 +8
Nationale Sammlungspartei (KOK) 138.008 14,51 −3,23 28 −6
Sozialistische Arbeiter- und Kleinbauernwahlorganisation (STPV) 128.164 13,47 +1,39 23 +3
Schwedische Volkspartei (RKP) 108.886 11,45 −0,75 23 −1
Nationale Fortschrittspartei (ED) 53.301 5,60 −1,16 7 −3
Kleinbauernpartei Finnlands (SPP) 10.154 1,08 +1,08
Bauern-Wahlbündnis/Landbauernpartei 1.258 0,13 −0,11
Sonstige 2.483 0,26 +0,13
Gesamt 951.270 100,00 200
Wahlbeteiligung 55,6 %
Quelle:[1]

Nach der Wahl[Bearbeiten]

Kyösti Kallio bildete mit seinem Landbund eine Minderheitsregierung, die nicht einmal ein Jahr bestand haben sollte. Er wurde am 16. August 1929 ins Amt eingeführt. Seine Regierungszeit endete am 4. Juli 1930. Abgelöst wurde sein 17. Kabinett durch das 2. Kabinett Pehr Evind Svinhufvud.

Übersicht:

  1. Kabinett Kallio III - Kyösti Kallio (ML) - Regierung: ML (16. August 1929 bis 4. Juli 1930)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Ergebnis Parlamentswahl 1929 yle.fi (Finnisch)
  2. www.stat.fi
  3. www.vaalit.fi (PDF; 59 kB)