Parlamentswahl in Finnland 1995

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parlamentswahl in Finnland 1995
(in %) [1]
 %
30
20
10
0
28,3
19,9
17,9
11,2
6,5
5,1
3,0
2,8
5,3
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1991
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+6,2
-4,9
-1,4
+1,1
-0,3
-0,4
-0,1
+2,8
-3,0
22
63
9
4
12
44
39
7
22 63 12 44 39 
Von 200 Sitzen entfallen auf:

Die Parlamentswahl in Finnland 1995 fand am 19. März 1995 statt. Es war die Wahl zum 32. finnischen Parlament.

Die Parteien der bisher unter Ministerpräsident Esko Aho regierenden Mitte-Rechts-Regierung, allen voran die Zentrumspartei, mussten Verluste hinnehmen. Die Sozialdemokraten mit Paavo Lipponen als Spitzenkandidat gewannen sechs Prozentpunkte hinzu und wurden mit dem besten Ergebnis der Nachkriegszeit wieder stärkste Kraft vor der Zentrumspartei und der konservativen Sammlungspartei.

Von den kleineren Parteien verlor vor allem die Landpartei Finnlands (SMP). Die SMP war von 1995 an nur noch mit einem Mandatsträger im finnischen Reichstag vertreten. Das Linksbündnis gewann leicht dazu und wurde viertstärkste Kraft. Die Liberale Volkspartei verlor ihr Mandat während die liberalen Jungfinnen den Einzug mit zwei Mandaten schafften. Neben dem Grünen Bund erhielt auch die Ökologische Partei einen Sitz.

Nach der Wahl wurde Paavo Lipponen Ministerpräsident. Er führte die sogenannten Regenbogenkoalition aus Sozialdemokraten, Konservativen, Finnlandschweden, Linken und Grünen.

Teilnehmende Parteien[Bearbeiten]

Es traten 18 verschiedene Parteien zur Wahl an.

Folgende Parteien waren bereits im Parlament vertreten:

Partei Ausrichtung Spitzenkandidat
Finnische Zentrumspartei
Suomen Keskusta (KESK)
Centern i Finland
sozialliberal Esko Aho
Sozialdemokratische Partei Finnlands
Suomen Sosialidemokraattinen Puolue (SDP)
Finlands Socialdemokratiska Parti
sozialdemokratisch Paavo Lipponen
Nationale Sammlungspartei
Kansallinen Kokoomus (KOK)
Samlingspartiet
konservativ Sauli Niinistö
Linksbündnis
Vasemmistoliitto (VAS)
Vänsterförbundet
sozialistisch Claes Andersson
Grüner Bund
Vihreä liitto (VIHR)
Gröna förbundet
grün Tuija Brax
Schwedische Volkspartei
Ruotsalainen kansanpuolue (RKP)
Svenska folkpartiet (SFP)
liberal Ole Norrback
Christlicher Bund Finnlands
Suomen Kristillinen Liitto (SKL)
Finlands Kristliga Förbund
christdemokratisch Bjarne Kallis
Finnische Landpartei
Suomen Maaseudun Puolue (SMP)
Finlands Landsbygdsparti
zentristisch Raimo Vistbacka
Liberale Volkspartei
Liberaalinen Kansanpuolue (LKP)
Liberala Folkpartiet
liberal Tuulikki Ukkola

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Die Wahlbeteiligung lag bei 71,9 %[2][3] und damit 0,2 Prozentpunkte unter der Wahlbeteiligung bei der letzten Parlamentswahl im Jahr 1991.

Ergebnis der Parlamentswahl in Finnland 1995
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Sozialdemokratische Partei Finnlands (SDP) 785.637 28,25 +6,13 63 +15
Finnische Zentrumspartei (KESK) 552.003 19,85 −4,98 44 −11
Nationale Sammlungspartei (KOK) 497.624 17,89 −1,42 39 −1
Linksbündnis (VAS) 310.340 11,16 +1,08 22 +3
Grüner Bund (VIHR) 181.198 6,52 −0,30 9 −1
Schwedische Volkspartei (RKP) 142.874 5,14 −0,34 11 −1
Christlicher Bund Finnlands (SKL) 82.311 2,96 −0,09 7 −1
Jungfinnische Partei (NUOR) 78.066 2,81 +2,81 2 +2
Finnische Landpartei (SMP) 36.185 1,30 −3,55 1 −6
Bund des Freien Finnlands (VSL) 28.067 1,01 + 1,01
Liberale Volkspartei (LKP) 16.247 0,58 −0,20 −1
Frauenpartei (NAISP) 7.919 0,28 −0,19
Ökologische Partei Die Grünen (EPV) 7.865 0,28 +0,14 1 +1
Naturgesetz-Partei (LLP) 6.819 0,25 +0,25
Rentner für das Volk (EKA) 5.124 0,18 −0,01
Für Frieden und Sozialismus – Kommunistische Arbeiterpartei (KTP) 4.784 0,17 −0,06
Rentnerpartei Finnlands (SEP) 3.974 0,14 −0,25
Partei der Gemeinsamen Verantwortung (YVP) 1.706 0,06 −0,04
Sonstige* 32.178 1,16 1
Gesamt 2.780.921 100,00 200
Wahlbeteiligung 71,9%
Quelle:[1]
Anmerkungen:
* 6.038 Stimmen für die Liberalen für Åland (Åland-Mandat)

Nach der Wahl[Bearbeiten]

Paavo Lipponen (Sozialdemokratische Partei) wurde Nachfolger von Ministerpräsident Esko Aho (Zentrumspartei).

  1. Kabinett Lipponen I - Paavo Lipponen (Sozialdemokratische Partei) - Regierung aus Sozialdemokratischer Partei, Nationaler Sammlungspartei, Schwedischer Volkspartei, Linksbündnis, Grüner Bund (13. April 1995 bis 1999)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Ergebnis Parlamentswahl 1995 yle.fi (Finnisch)
  2. www.stat.fi
  3. www.vaalit.fi (PDF; 59 kB)