Parlamentswahl in Norwegen 1961

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parlamentswahl in Norwegen 1961
(in %) [1]
 %
50
40
30
20
10
0
46,8
20,0
9,6
9,4
8,8
2,9
2,4
0,1
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1957
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
-1,5
+1,1
-0,6
+0,1
-0,9
-0,5
+2,4
-0,1
Sonst.
2
74
16
15
14
29
74 16 15 14 29 
Von 150 Sitzen entfallen auf:
  • SF: 2
  • DnA: 74
  • Sp: 16
  • KrF: 15
  • V: 14
  • H: 29

Die Parlamentswahl in Norwegen 1961 fand am 11. September 1961 statt. Es war die Wahl zum 48. Storting.

Die Arbeiterpartei musste leichte Stimmenverluste hinnehmen, die sie nach 16 Jahren die absolute Mehrheit kosteten. Neu im Storting vertreten war eine Abspaltung der Arbeiterpartei, die Sosialistisk Folkeparti. Ihre zwei Abgeordneten bildeten in der Legislaturperiode das "Zünglein an der Waage". Høyre gewann an Stimmen; die Kristelig Folkeparti verlor Stimmen, gewann aber Sitze hinzu.

Das Parlament setzte sich weiterhin aus sechs Parteien zusammen. Die NKP wurde durch die Sosialistisk Folkeparti ersetzt.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Ergebnis der Parlamentswahl in Norwegen 1961
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Arbeiterpartei (DnA) 860.526 46,8 −1,5 74 −4
Konservative (H) 368.769 20,0 +1,1 29
Christliche Volkspartei (KrF) 176.460 9,6 −0,6 15 +3
Zentrumspartei (Sp) 173.097 9,4 +0,1 16 +1
Liberale (V) 163.157 8,8 −0,9 14 −1
Kommunistische Partei Norwegens (NKP) 53.678 2,9 −0,5 −1
Sozialistische Volkspartei (SF) 43.996 2,4 +2,4 2 +2
Sonstige 542 0,1
Gesamt 1.840.225 100,0 150
Gültige Stimmen 1.840.225 99,4
Ungültige Stimmen 10.428 0,6
Wahlbeteiligung 1.850.653 79,1
Wahlberechtigte 2.340.495 100,0
Quelle:[1][2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Stortingsvalg. Godkjente stemmer etter parti/valgliste. Prosent Statistisk sentralbyrå (Norwegisch)
  2. Stortingsvalget Statistisk sentralbyrå (Norwegisch)
  3. Stortingsvalg. Valgte representanter etter parti/valgliste Statistisk sentralbyrå (Norwegisch)