Parlamentswahlen in Gambia 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parlamentswahlen in Gambia 2007
abgegebene Stimmen (in %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
59,6
22,1
5,7
5,3
7,3
Unabh.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2002
 %p
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
-20
-3,8
+22,1
-15,9
-8,3
+5,9
Unabh.
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
d 2002 als PDOIS

Die Parlamentswahlen in Gambia 2007 fanden in der westafrikanischen präsidialen Republik Gambia am 25. Januar 2007 statt. Diese Wahlen für die gambische Nationalversammlung sind nach 1997 und 2002 die dritten Wahlen der Zweiten Republik Gambias.

Die regierende Partei Alliance for Patriotic Reorientation and Construction (APRC), des Staatspräsidenten Yahya Jammeh, konnte erneut die deutliche Mehrheit der Sitze im Parlament erlangen.

Wahlverfahren und -kreise[Bearbeiten]

Hauptartikel: Politisches System Gambias

Für die gambische Nationalversammlung, die in der National Assembly in der Hauptstadt Banjul tagt, werden 48 Mitglieder gewählt.[1] Fünf weitere Sitze in der Nationalversammlung werden vom Staatspräsidenten ernannt, so dass die Nationalversammlung für eine Legislaturperiode 53 Mitglieder des Einkammersystem hat.[1]

Die gewählten Mitglieder werden in den 48 Wahlkreisen des Landes in einer Direktwahl mit einem Mehrheitswahlsystem (einfache Mehrheit) ermittelt.[1] Für die Einteilung der Wahlkreise ist die Independent Electoral Commission (IEC) verantwortlich, diese orientiert sich an den Distrikten in der Verwaltungsgliederung Gambias. Gebiete mit hoher Bevölkerungsdichte sind in ihrer Einteilung angepasst, so ist die Hauptstadt Banjul in drei Wahlkreisen und die Gemeinde Kanifing, mit der größten Stadt des Landes Serekunda, in fünf Wahlkreise unterteilt.

Eine Wahlpflicht besteht nicht.[1]

Die Stimmabgabe selber erfolgt über Glasmurmeln, die in eine bis auf dem Einwurf verschlossene Trommel als Wahlurne geworfen wird. Diese Wahlurnen sind je nach Kandidat unterschiedlich farblich gestaltet.[2] Durch dieses Verfahren ist erfahrungsgemäß der Anteil der ungültigen Stimmen sehr gering.[3]

Die Wahlen zur Nationalversammlung müssen spätestens drei Monate nach der Wahl des Präsidenten erfolgen.[4]

Ausgangslage[Bearbeiten]

Nach einer Schätzung[5] zufolge hatte Gambia 2006 eine Bevölkerung von 1.641.564 Einwohnern.

Bei den letzten Parlamentswahlen in Gambia 2002 erlangte die APRC 45 Wahlkreise, zwei Wahlkreise wurden von der People’s Democratic Organisation for Independence and Socialism (PDOIS) und ein Wahlkreis von der National Reconciliation Party (NRP) gewonnen. Die United Democratic Party (UDP) boykottierte die Wahl und nominierte keine eigene Kandidaten. Dadurch waren in 33 der 48 Wahlkreise die Kandidaten der APRC ohne Gegenkandidaten und wurden damit widerstandslos gewählt. Durchsetzen gegen einen Kandidaten der APRC konnten sich nur Halifa Sallah (PDOIS), Hamat N K Bah (NRP) und Sidia Jatta (PDOIS).

Bei den Präsidentschaftswahlen im September 2006 konnte sich Yahya Jammeh (APRC) mit 67,33 % gegen seine Gegenkandidaten Ousainou Darboe (UDP) und Halifa Salla (NADD) durchsetzten.

Wahlvorbereitung[Bearbeiten]

Die Nominierung bei der IEC erfolgte ab dem 4. Dezember 2006 und ging dabei über drei Tage. Dabei war vorgesehen, dass die Kandidaten der APRC am ersten Tag und die Kandidaten der National Alliance for Democracy and Development (NADD) und deren verbundene Parteien, also die NRP, am zweiten Tag nominiert wurden. Am dritten Tag kamen dann die Kandidaten der United Democratic Party (UDP) und deren verbundene Parteien dran. Unabhängige Kandidaten durften sich an allen drei Tagen nominieren lassen. Nominiert werden konnte in den Verwaltungshauptstädten der Divisionen: Banjul, Kanifing, Brikama, Kerewan, Mansa Konko, Janjanbureh und Basse Santa Su.[6]

Folgende Parteien nominierten Kandidaten
Partei Anzahl
  Alliance for Patriotic Reorientation and Construction (APRC) 48
  United Democratic Party (UDP) 29
  National Reconciliation Party (NRP) 8
  National Alliance for Democracy and Development (NADD) 5
  Unabhängige Kandidaten 9
Gesamt 99

In den 48 Wahlkreisen traten 99 Kandidaten an und wollten die Mehrheit der Wähler erhalten, die in den 989 Wahlbüros ihre Stimme abgeben durften.[7][8] Registriert hatten sich zuvor noch 104 Kandidaten, aber fünf Unabhängige hatten ihre Kandidatur bis zum 16. Januar niedergelegt. Darunter trat die APRC in allen Wahlkreisen mit 48 Kandidaten an. Herausgefordert wurde sie von 29 Kandidaten der UDP, die NRP schickte acht Kandidaten ins Rennen und die NADD fünf Kandidaten. Zusätzlich gab es neun Kandidaten, die keiner Partei angehörten. In fünf Wahlkreisen hatten die Kandidaten der APRC keinen Gegenkandidaten, sie gewannen den Wahlkreis widerstandslos.[9]

Der „offizielle“ Wahlkampf ging vom 10. bis zum 23. Januar 2007. Der prominente Politiker Halifa Sallah (PDOIS), der für die NADD antritt und bei den letzten Präsidentschaftswahlen 5,98 Prozent der Stimmen bekommen hatte, wollte seinen Wahlkreis Serekunda Central verteidigen.[10] Der andere Präsidentschaftskandidat der letzten Wahl, Ousainou Darboe (UDP), trat bei dieser Wahl für die Nationalversammlung nicht an. Hamat Bah (NRP), trat im Wahlkreis Upper Saloum an.

Wahltag[Bearbeiten]

Die Wahl am Wahltag, einem Donnerstag, selber wird als ruhig und friedvoll beschrieben, es gab keine Zwischenfälle. Zuvor kam es aber zu Einschüchterungen und willkürlichen vorübergehenden Verhaftungen von einzelnen Oppositionskandidaten.

Wahlausgang[Bearbeiten]

Sitzverteilung
5
42
4
1
1
42 
Von 53 Sitzen entfallen auf:
  • Sonst.: 5
  • APRC: 42
  • UDP: 4
  • NRP: 0
  • NADD: 1
  • Unabh.: 1


Mit ‚Sonst. Sitze‘ sind die Sitze gemeint, die vom
Präsidenten ernannt wurden.

Das Wahlergebnis wurde in den Medien am 30. Januar 2007 veröffentlicht.[11][12] Die Veröffentlichungen in den Medien enthalten aber teils abweichende Zahlen, die Datengrundlage der folgenden Tabellen stammt daher von der IEC.[13]

Von den zuvor 628.160 registrierten Wählern[3] wurden 262.765 gültige Stimmen abgegeben, damit lag die Wahlbeteiligung bei 41,8 Prozent.

In fünf Wahlkreisen hatten die Kandidaten der APRC keinen Gegenkandidaten, so dass sie widerstandslos den Wahlkreis für sich gewinnen konnten.

Mit 42 gewonnenen Wahlkreisen zog die APRC mit 42 Sitze ins Parlament ein, weitere fünf Mitglieder wurden von Präsidenten ernannt, so dass 47 der 53 Sitze zu seinem Flügel gehörten. Fünf Sitze erlangte die UDP und einen Sitz die NADD, die NRP konnte keinen Wahlkreis gewinnen. Der unabhängiger Kandidat Ebrima Jammeh konnte sich gegen seinen Gegenkandidaten der APRC behaupten.

Halifa Sallah, Hamat Bah und auch der langjährige Politiker Kemenseng Jammeh (UDP) konnten in ihren Wahlkreisen nicht die Mehrheit erreichen.

Wahlergebnis nach Partei[Bearbeiten]

Erläuterung
Sitze im Parlament
Partei Verwaltungseinheit Gesamt
Banjul Kanifing Brikama Mansa Konko Kerewan Janjanbureh Basse
  APRC 3 5 8 3 7 10 6 42 87,5 %
  UDP - - - 3 - 1 - 4 8,3 %
  NRP - - - - - - - - 0,0 %
  NADD - - - - - - 1 1 2,1 %
  Unabh. - - 1 - - - - 1 2,1 %
Gesamt 3 5 9 6 7 11 7 48 100,0 %
Stimmen und Stimmanteile
Partei Verwaltungseinheit Gesamt
Banjul Kanifing Brikama Mansa Konko Kerewan Janjanbureh Basse
  APRC 000000000005376.00000000005.376 64,1 % 000000000025237.000000000025.237 61,5 % 000000000035324.000000000035.324 63,1 % 000000000014249.000000000014.249 58,8 % 000000000025854.000000000025.854 58,0 % 000000000029122.000000000029.122 56,3 % 000000000021411.000000000021.411 56,9 % 000000000156573.0000000000156.573 59,6 %
  UDP 000000000003013.00000000003.013 35,9 % 000000000010504.000000000010.504 25,6 % 000000000013655.000000000013.655 24,4 % 000000000009604.00000000009.604 39,6 % 000000000007010.00000000007.010 15,7 % 000000000007512.00000000007.512 14,5 % 000000000006851.00000000006.851 18,2 % 000000000058149.000000000058.149 22,1 %
  NRP - - - - - - - - 000000000004276.00000000004.276 11,5 % 000000000010666.000000000010.666 20,6 % - - 000000000014942.000000000014.942 5,7 %
  NADD - - 000000000004302.00000000004.302 10,5 % - - - - 000000000000350.0000000000350 0,8 % - - 000000000009338.00000000009.338 24,8 % 000000000013990.000000000013.990 5,3 %
  Unabh. - - 000000000000998.0000000000998 2,4 % 000000000007032.00000000007.032 12,6 % 000000000000389.0000000000389 1,6 % 000000000006238.00000000006.238 14,0 % 000000000004454.00000000004.454 8,6 % - - 000000000019111.000000000019.111 7,3 %
Gesamt 000000000008389.00000000008.389 000000000041041.000000000041.041 000000000056011.000000000056.011 000000000024242.000000000024.242 000000000043728.000000000043.728 000000000051754.000000000051.754 000000000037600.000000000037.600 000000000262765.0000000000262.765

Wahlergebnis nach Wahlkreis[Bearbeiten]

Verwaltungseinheit Wahlkreis Kandidat Partei Stimmen Anteil
Banjul
Banjul North
Alhagie Sillah APRC 000000000001648.00000000001.648 79,23 %
Momodou A Sarr UDP 000000000000432.0000000000432 20,77 %
Banjul Central
Abdoulie Same APRC 000000000002298.00000000002.298 65,45 %
Ebrima A B Pesseh Njie UDP 000000000001213.00000000001.213 34,55 %
Banjul South
Aihagie Babucarr Sheikh Nyang APRC 000000000001430.00000000001.430 70,90 %
Aziz Pa Boy Fraser UDP 000000000000587.0000000000587 29,10 %
Kanifing
Bakau
Kalifa Jammeh APRC 000000000003009.00000000003.009 51,19 %
Famara S. Bojang UDP 000000000002869.00000000002.869 48,81 %
Jeshwang
Haddy Jagne APRC 000000000004982.00000000004.982 76,58 %
Junkungba Dukureh UDP 000000000001524.00000000001.524 23,42 %
Modou I. Cham parteilos Zurückgezogen 0,00 %
Serekunda West
Sulayman Joof APRC 000000000004901.00000000004.901 69,22 %
Babuocarr K. Nyang UDP 000000000002179.00000000002.179 30,78 %
Serekunda East
Fabakary Tombong Jatta APRC 000000000005959.00000000005.959 63,79 %
Bunambass Kongira UDP 000000000002384.00000000002.384 16,32 %
Pa Sainey Jallow parteilos 000000000000998.0000000000998 10,68 %
Serekunda Central
Ousainou Sainey Jaiteh APRC 000000000006386.00000000006.386 52,19 %
Halifa Sallah NADD 000000000004302.00000000004.302 35,16 %
Alagie Fatty UDP 000000000001548.00000000001.548 12,65 %
Brikama
Kombo North
Adama Cham APRC 000000000012899.000000000012.899 78,04 %
Ismaila Sanneh UDP 000000000003629.00000000003.629 21,96 %
Kombo South
Paul L. Mendy APRC 000000000006172.00000000006.172 49,94 %
Abdou Kolley parteilos 000000000004952.00000000004.952 40,06 %
Alasan Bojang UDP 000000000001236.00000000001.236 10,00 %
Kombo Central
Abdou F.H.S Jarjue APRC 000000000008287.00000000008.287 55,82 %
Ousman G.A. Kebbeh UDP 000000000006558.00000000006.558 44,18 %
Kombo East
Lamin M. M. Bojang APRC 000000000006141.00000000006.141 73,34 %
Lamin R. Darboe UDP 000000000002232.00000000002.232 26,66 %
Foni Berefet
Bintanding Jarjue APRC einstimmig 100,00 %
Foni Bintang
Ebrima Jammeh parteilos 000000000002080.00000000002.080 53,27 %
Ebrima Janko Sanyang APRC 000000000001825.00000000001.825 46,73 %
Foni Kansala
Sherrif Abba Sanyang APRC einstimmig 100,00 %
Foni Bondali
Alhagie Matarr Kujabi APRC einstimmig 100,00 %
Foni Jarrol
Borrie L.S.B. Kolley APRC einstimmig 100,00 %
Mansa Konko
Kiang West
Momodou L.K. Sanneh UDP 000000000002098.00000000002.098 47,69 %
Kalipha Kambi APRC 000000000001912.00000000001.912 43,46 %
Mao Darboe parteilos 000000000000389.0000000000389 8,84 %
Kiang Central
Babading K.K. Daffeh UDP 000000000001548.00000000001.548 52,53 %
Aba L. Yabou APRC 000000000001399.00000000001.399 47,47 %
Kiang East
Bora B. Mass APRC 000000000002156.00000000002.156 70,87 %
Karapha Dampha UDP 000000000000886.0000000000886 29,13 %
Jarra West
Njai Darboe APRC 000000000005024.00000000005.024 64,54 %
Kemenseng Jammeh UDP 000000000002760.00000000002.760 35,46 %
Jarra Central
Pa Jallow UDP 000000000001247.00000000001.247 51,36 %
Momodou L. Ceesay APRC 000000000001181.00000000001.181 48,64 %
Jarra East
Bafaye Saidykhan APRC 000000000002577.00000000002.577 70,76 %
Kekoi K. B Baajo UDP 000000000001065.00000000001.065 29,24 %
Kerewan
Lower Niumi
Cherno M A Cham APRC 000000000004253.00000000004.253 52,23 %
Babou Kebbeh NRP 000000000003890.00000000003.890 47,77 %
Upper Niumi
Cherno Omar Jallow APRC 000000000004498.00000000004.498 77,98 %
Ebrima K Sonko UDP 000000000001270.00000000001.270 22,02 %
Jokadu
Kebba Gaye APRC 000000000002719.00000000002.719 49,88 %
Ousman M.M. Jallow parteilos 000000000002089.00000000002.089 38,32 %
Sait A Joof UDP 000000000000643.0000000000643 11,80 %
Lower Badibu
Abdoulie Suku Singhateh APRC 000000000002697.00000000002.697 53,35 %
Kebba Famara Singhateh UDP 000000000002358.00000000002.358 46,65 %
Central Badibu
Momodou S. Touray APRC 000000000003053.00000000003.053 62,12 %
Alasan FK Cessay UDP 000000000001512.00000000001.512 30,76 %
Fabakary B Ceesay NADD 000000000000350.0000000000350 7,12 %
Illiasa
Lamin Kebba Jammeh APRC 000000000004723.00000000004.723 60,62 %
Ebrima A.O Samba parteilos 000000000001841.00000000001.841 23,63 %
Kebba L Jammeh UDP 000000000001227.00000000001.227 15,75 %
Sabach Sanjal
Ousman Bah APRC 000000000003911.00000000003.911 59,21 %
Alhagie SM Secka parteilos 000000000002308.00000000002.308 34,94 %
Fafanding Saidy NRP 000000000000386.0000000000386 5,84 %
Janjanbureh
Lower Saloum
Kabba Touray APRC 000000000002641.00000000002.641 58,07 %
Omar S Ceesay NRP 000000000001907.00000000001.907 41,93 %
Upper Saloum
Sainey Mbye APRC 000000000003492.00000000003.492 51,43 %
Hamat NK Bah NRP 000000000003298.00000000003.298 48,57 %
Nianija
Dawda Manneh APRC 000000000002106.00000000002.106 75,24 %
Abdoulje Jallow NRP 000000000000693.0000000000693 24,76 %
Niani
Ebrima Manneh APRC 000000000003450.00000000003.450 62,69 %
Alhagie SB SiIlah parteilos 000000000002053.00000000002.053 37,31 %
Sami
Lamin Ceesay UDP 000000000003182.00000000003.182 52,49 %
Alh. Edrissa Samba Lamtoro Sallah APRC 000000000002880.00000000002.880 47,51 %
Niamina Dankunku
Essa Saidykhan APRC 000000000001047.00000000001.047 52,53 %
Samba Jallow NRP 000000000000946.0000000000946 47,47 %
Niamina West
Lamin Jadama APRC 000000000001515.00000000001.515 63,02 %
Samba Baldeh NRP 000000000000889.0000000000889 36,98 %
Niamina East
Foday A Jallow APRC 000000000002586.00000000002.586 51,21 %
Ebrima LS Marenah parteilos 000000000002041.00000000002.041 40,93 %
Lower Fulladu West
Yerro M.C Mballow APRC 000000000003925.00000000003.925 57,23 %
Alhagie A S Boye NRP 000000000002933.00000000002.933 42,77 %
Upper Fulladu West
Muhammadu M. Jallow APRC 000000000004963.00000000004.963 55,32 %
Amadou Sanneh UDP 000000000004008.00000000004.008 44,68 %
Janjanbureh
Foday Jibani Manka APRC 000000000000517.0000000000517 61,62 %
Kebba Yira Maimeh UDP 000000000000322.0000000000322 38,38 %
Basse
Jimara
Mamma Kandeh APRC 000000000004067.00000000004.067 58,92 %
Adama Barrow UDP 000000000002835.00000000002.835 41,08 %
Basse
Momodou Sellou Bah APRC 000000000003501.00000000003.501 60,99 %
Mohamad Saiba Sanyang UDP 000000000002239.00000000002.239 39,01 %
Tumana
Netty Baldeh APRC 000000000003647.00000000003.647 67,24 %
Alfusainey Jawara UDP 000000000001777.00000000001.777 32,76 %
Kantora
Saikou Suso APRC einstimmig 100,00 %
Wuli West
Sidia Sana Jatta NADD 000000000003898.00000000003.898 55,43 %
Phoday Mahmod Kebbeh APRC 000000000003134.00000000003.134 44,57 %
Wuli East
Bekai Camara APRC 000000000003760.00000000003.760 58,29 %
Suwaibou Touray NADD 000000000002691.00000000002.691 41,71 %
Sandu
Abdoulie Kanagi Jawla APRC 000000000003302.00000000003.302 54,57 %
Foday Sanyang NADD 000000000002749.00000000002.749 45,43 %

Gewählte Abgeordnete[Bearbeiten]

Nachwahlen[Bearbeiten]

Nianija 2008[Bearbeiten]

Nachdem Dawda Manneh (APRC), der Vertreter des Wahlkreises Nianija, aus der Partei ausgetreten war, wurden am 18. Dezember 2008 Nachwahlen durchgeführt.[14] Der Kandidat der NRP, Abdoulie Jallow, trat aber wenige Tage nach seiner Nominierung zurück und schloss sich der APRC an.[15] Es trat nun Salla York (NRP) gegen Yaya Whan (APRC) an, sie unterlag aber.[16][17]

Verwaltungseinheit Wahlkreis Kandidat Partei Stimmen Anteil
Janjanbureh
Nianija
Yaya Whan APRC 000000000001507.00000000001.507 60,74 %
Salla York NRP 000000000000974.0000000000974 39,26 %

Wuli East 2011[Bearbeiten]

Nachdem der gewählte Vertreter des Wahlkreises Wuli East, Bekai Camara (APRC), am 6. März 2011 verstorben war,[18] wurden am 28. April 2011 im Wahlkreis Nachwahlen durchgeführt.[19] Saidou V. Sabally (APRC) konnte den Wahlkreis für sich gewinnen.

Verwaltungseinheit Wahlkreis Kandidat Partei Stimmen Anteil
Basse
Wuli East
Saidou V. Sabally APRC 000000000002745.00000000002.745 59,75 %
Suwaibou Touray NADD 000000000001849.00000000001.849 40,25 %

Kombo East 2011[Bearbeiten]

Am 9. April 2011 ist der gewählte Vertreter des Wahlkreises Kombo East, Lamin M. M. Bojang (APRC), verstorben. Die IEC entschied, keine Nachwahlen auszurufen und begründet das mit den laufenden Vorbereitungen zur kommenden Präsidentenwahl und anschließenden Parlamentswahl.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d GAMBIA (THE) National Assembly - ELECTORAL SYSTEM Interparlamentarische Union, Zugriff Juni 2011
  2. Voting with marbles in the Gambia aceproject.org, Zugriff Juni 2011
  3. a b African Elections Database: 25 January 2007 National Assembly Election, Zugriff Juni 2011
  4. a b No by-election in Kombo East The Daily Observer (online) vom 12. Mai 2011
  5. U.S. Census Bureau Schätzung für 2006, zur Mitte des Jahres
  6. Nominations for N/A elections start today (Archivversion) (Version vom 28. September 2007 im Internet Archive), 4. Januar 2007, The Daily Observer
  7. IEC Chairman Meets the Press (Archivversion) (Version vom 10. Oktober 2008 im Internet Archive) 24. November 2006, The Gambia Journal
  8. In the National Assembly elections 99 candidates warm-up (Archivversion) (Version vom 28. September 2007 im Internet Archive) The Daily Observer vom 16. Januar 2007
  9. Names of nominated candidates for the national assembly elections (Archivversion) (Version vom 27. September 2007 im Internet Archive) .doc-Datei, 56 KByte, 9. Januar 2007
  10. Halifa Sallah to Defend His Seat In Coming Polls 24. Dezember 2006, The Gambia Journal
  11. RESULTS OF THE NATIONAL ASSEMBLY ELECTIONS The Gambia Echo vom 30. Januar 2007
  12. Gambia. Legislative Election 2007 Electoralgeography.com, Zugriff Juni 2011
  13. National Assembly 2007 PDF-Datei auf iec.gm, Zugriff Juni 2011
  14. Nianija by-election date slated The Daily Observer (online) vom 26. September 2008
  15. In Nianija by-election NRP candidate defects to APRC The Daily Observer (online) vom 8. Dezember 2008
  16. Nianija by-election takes a new dimension The Daily Observer (online) vom 16. Dezember 2008
  17. New Nianija NAM calls for unity The Daily Observer (online) vom 24. Dezember 2008
  18. Hon. Bekai Camara passes away The Daily Observer (online) vom 7. März 2011
  19. WULI EAST BY-ELECTION Foroyaa (online) vom 29. April 2011

Weblinks[Bearbeiten]