Parlamentswahlen in Ghana 1965

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ghanaischen Parlamentswahlen 1965 waren 1965 in Ghana abgehaltene Scheinwahlen. Zu diesem Zeitpunkt war in Ghana bereits nur noch eine Partei, die Convention People's Party (CPP) des Präsidenten Kwame Nkrumah erlaubt. Die CPP durfte daher auch als einzige Partei an den "Wahlen" teilnehmen.

Die Wahlen waren die ersten für das Parlament Ghanas seit der Unabhängigkeit. Nkrumahs Sieg im Volksentscheid in Ghana 1960, bei dem es um die Annahme der Verfassung ging, wurde als Mandat für eine weitere Amtszeit der Mitglieder der Nationalversammlung angesehen.

Alle 198 Sitze des Parlaments wurden nun von Mitgliedern der CPP eingenommen, die ohne Gegenkandidaten zur "Wahl" angetreten waren.[1]

Ein Jahr später wurde Nkrumah durch einen Putsch gestürzt, die Verfassung außer Kraft gesetzt und das Mehr-Parteien-System durch die nächsten Parlamentswahlen 1969 wieder eingeführt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. About The Parliament of Ghana Parliament of Ghana

Weblinks[Bearbeiten]