Parlamentswahlen in Singapur 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parlamentswahl 2006
(Stimmen in %) [1]
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
66,60
16,34
12,99
4,07
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2001 [2]
 %p
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-8,70
+13,34
+0,99
-4,03

Die Parlamentswahlen 2006 in Singapur fanden am 6. Mai statt. Bei dieser 15. Parlamentswahl des Landes wurden 84 Sitze neu vergeben.

Hintergründe[Bearbeiten]

55 Kandidaten der People’s Action Party waren ohne Gegenkandidaten und zogen somit kampflos ins Parlament. Die Workers’ Party von Low Thia Khiang und die Democratic Alliance von Chiam See Tong stellten jeweils zwanzig Kandidaten auf, die Democratic Party von Chee Soon Juan sieben.

Ergebnis 2006[Bearbeiten]

Da in Singapur nach dem Prinzip einer einfachen Mehrheitswahl abgestimmt wird, ergibt sich folgende Sitzverteilung:

82
1
1
82 
Von 84 Sitzen entfallen auf:
Partei Stimmen Sitze
People’s Action Party (PAP) 747.860 82
Workers’ Party of Singapore (WP) 183.604 1
Singapore Democratic Alliance (SDA) 145.902 1
Singapore Democratic Party (SDP) 45.634 0
Summe 1.123.000 84
Ungültige Stimmen 26.727
Nichtwähler 97.000
Gesamtzahl der Stimmberechtigten 1.222.884

Die Wahlbeteiligung lag bei 94,01 %. Ein zu erwartendes Ergebnis, da in Singapur Wahlpflicht besteht.

Siehe Auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] Offizielle Ergebnisse der Wahl 2006
  2. [2] Offizielle Ergebnisse der Wahl 2006